ImmoCompact - Nachrichten | Page 2 | ImmoCompact - Das Fachmagazin für die Immobilienwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

„Virtuelle Touren sparen über 80% des müßigen Besichtigungstourismus“

Virtuelle Besichtigungen liegen im Trend. Für teilweise unter 10 Euro pro Immobilie lässt sich damit schließlich ein Großteil des für alle Parteien lästigen Besichtigungstourismus einsparen. Doch auf die reine Tour allein will sich der deutsche Vorreiter Ogulo nicht mehr verlassen. Vielmehr will das PropTech mit zahlreichen Zusatzfeatures bei den Maklern punkten.

Anzeige Wirtschaftsförderung Dortmund

Die Wirtschaftsförderung Dortmund fördert unternehmerisches Engagement. Sie baut auf die Heimvorteile des Standorts, um Unternehmen bei Gründung, Neuansiedlung, Wachstum und Umstrukturierung zu unterstützen. Ziel soll dabei sein, gemeinsam zu wachsen und den Wohlstand in der Stadt zu steigern.

JLL will 100 Mio. Dollar in PropTechs investieren

Das Immobilienunternehmen JLL hat über die Tochter JLL Spark einen neuen Fonds aufgelegt. Er soll 100 Mio. Dollar in die Förderungen von PropTechs investieren, um die Digitalisierung der Immobilienbranche zu beschleunigen.

Anzeige
Anbieter offener Immobilienfonds in Feierlaune

Die Ratingagentur Scope hat 19 Anbieter offener Immobilienfonds zu ihren Einschätzungen des aktuellen Marktes befragt. Das Stimmungsbild ist demnach durchweg positiv. Auch die Erwartungen sind außerordentlich positiv. Viele Gesellschaften wollen daher neue Fonds auflegen.

Spezialist für Ferienimmobilien will mit Börsengang frisches Kapital einsammeln

Die Homes & Holiday AG wagt den Gang auf das Börsenparkett. Der Spezialist für Ferienimmobilien will dadurch bis zu 5 Mio. Euro einsammeln, um das Wachstum in Spanien und Deutschland zu beschleunigen. Herzstück der Gruppe ist die 2005 auf Mallorca gegründete Porta Mallorquina.

DMA startet Immobilienmakler-Ausbildung

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen haben eine Kooperation abgeschlossen. Dadurch ist die Akademie in der Lage, ab sofort auch zum zertifizierten Immobilienmakler auszubilden. Der erste Lehrgang startet bereits im Juli.

Tipps bei der Küchenplanung – was man vor dem Kauf beachten sollte

Die Küche wird für viele Menschen immer mehr zum Wohnraum. Bei vielen modernen Küchenkonzepten gibt es keine räumliche Trennung mehr zum Wohn- oder Esszimmer. Doch bevor man sich eine neue Küche kauft, ist eine strukturierte und bedürfnisgerechte Planung sinnvoll. Immerhin soll man sich 10 bis 15 Jahre darin wohlfühlen. Dafür müssen sowohl Optik als auch Funktionalität stimmen.

Ihr kostenloses Ticket zur Immobilien-Energiewende

Die Energiewende ist in aller Munde – und sorgt gerade in der Immobilienwirtschaft für leidenschaftliche Diskussionen. Dass die Zukunft der Energie für Mieter, Vermieter und Verwalter nicht nur Herausforderungen, sondern auch Chancen bietet, zeigen erfahrene Branchenexperten am 12. und 13.06.2018 auf der Deutschen Immobilienmesse 2018.

Anzeige Wohnungsvermietung: Weniger Stress, mehr Marge

Wer Wohnungen vermietet weiß, wie zeitintensiv und nervenaufreibend sich der Weg bis zur Schlüsselübergabe gestalten kann. Zwar unterstützen digitale Lösungen beim Mieter-Management, doch damit allein ist vielen Verwaltern und Maklern nicht geholfen. Das PropTech Startup moovin schafft hier Abhilfe, indem es intelligente Software mit klassischen Makler-Leistungen kombiniert.

Anzeige
Zwei Drittel aller neuen Wohngebäude heizen mit erneuerbaren Energien

Die Energiewende ist bei Immobilien ein nicht mehr wegzudenkendes Thema. Das belegen eindrucksvoll die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (destatis). Demnach werden zwei von drei im vergangenen Jahr fertig gestellten Wohngebäuden mit erneuerbaren Energien beheizt.

Straßenausbau ist keine haushaltsnahe Handwerkerleistung

Haushaltsnah erbrachte Handwerkerleistungen sind für Eigentümer steuerlich sehr interessant. Die Beteiligung am Straßenausbau kann dazu allerdings nicht gezählt werden. Das geht aus einem Urteil des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg hervor.

Berliner Bundesratsinitiative will Mietrecht drastisch verschärfen

Einer Berliner Bundesratsinitiative strebt eine drastische Verschärfung des Mietrechts an. Der Deutsche Mieterbund (DMB) begrüßt den Vorstoß ausdrücklich. Er sieht in dem Vorhaben deutliche Verbesserungen im Vergleich zum Reformvorhaben der Bundesregierung.

Wegen hoher Mieten: Mehr Rente für Städter?

Die Preisexplosion der Mieten in einigen deutschen Großstädten ist in diesem Jahr fester Bestandteil der politischen Agenda. Gundula Roßbach, die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, hat vor diesem Hintergrund nun eine Erhöhung der Renten für Städter ins Spiel gebracht.

Anzeige Franchisemakler oder Einzelkämpfer?

Makler stehen gerade beim Start oft vor der Frage: Durchschlagen als Einzelkämpfer oder Anschluss an ein Franchisesystem? Tipps dazu gibt Hans Buchs, Geschäftsführer der m² Immobilien GmbH.

2. Chance: Neue ImmoCompact-Fragestunde zur DSGVO

Seit dem 25.05.2018 ist es soweit: die Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, ist in Kraft. Sie ordnet den Umgang mit Kundendaten von Grund auf neu und verunsichert vor allem kleine und mittelständische Unternehmer – auch in der Immobilienwirtschaft. ImmoCompact sorgt mit einer 2. Online-Fragestunde für Licht im Dschungel der neuen Datenregeln.

Anzeige Home – Erleichtert das Leben von privaten Vermietern

Deutschland ist das Land der privaten Vermieter, kein anderer Immobilienmarkt ist so diversifiziert wie der Deutsche. Vermieten kostet Zeit und gerade, wenn es nicht der Hauptberuf ist, geht Freizeit verloren. Dabei können viele Aufgaben, die Zeit und Nerven kosten, automatisiert werden.

Seiten


Anzeige

ImmoCompact bei Facebook

ImmoCompact Fachmagazin

Jungmakler Award 2018



ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.