ImmoCompact - Nachrichten | ImmoCompact - Das Fachmagazin für die Immobilienwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

„Wir legen viel Wert auf ein gutes Verhältnis zu Maklern und Verkäufern“

Jakob Mähren ist ein Shooting-Star der deutschen Immobilienbranche. Der 34-Jährige ist einer der erfolgreichsten Akteure am Berliner Immobilienmarkt. Schnelligkeit, Professionalität und ein starkes Netzwerk sind seine Erfolgsfaktoren. In der Hauptstadt sieht er nach wie vor jede Menge Potenzial. Immobilieninvestoren sollten aber unbedingt neue Mobilitätskonzepte im Auge behalten.

Vorsicht vor zu geringen Rücklagen bei Wohneigentumsgemeinschaften

Vor allem in Wohneigentumsgemeinschaften (WEG) kommt es aufgrund zu geringer Rücklagen oft zu einem Instandhaltungs- und Modernisierungsstau. Der wirkt sich negativ auf den Wert aus. Darauf verweist derzeit die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI). Dabei seien die Chancen einer Modernisierung oft größer als die Risiken.

Mit Nießbrauch Steuern sparen und sich im Alter absichern

Mit Nießbrauch können Immobilienbesitzer Steuern sparen und sich im Alter absichern. - Die eigene Immobilie steht für Unabhängigkeit, Sicherheit und Altersvorsorge. Viele Deutsche wollen auch im Alter die eigenen vier Wände selbst nutzen und ihr gewohntes Lebensumfeld nicht verlassen.

Anzeige
Holz als natürlicher Baustoff für ein gesundes Wohnen

Holz erfreut sich in Sachen Bauen und Wohnen noch immer großer Beliebtheit – neben dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit bringt der natürliche Baustoff viele gesundheitsfördernde Effekte mit sich.

„Investoren werden aktuell nahezu gezwungen, am Bedarf vorbei zu bauen“

Jakob Mähren ist einer der Shooting-Stars der deutschen Immobilienbranche. Im zweiten Teil des Exklusivinterviews mit ImmoCompact erläutert er, wo er außerhalb seines Investitionsschwerpunkts Berlin noch attraktive Investitionschancen sieht und warum die Politik dennoch dringend zum Handeln aufgerufen ist.

Das ist bei einer Insolvenz des Mieters zu tun

Im Fall der Insolvenz des Mieters gibt der Insolvenzverwalter oftmals eine sogenannte Enthaftungserklärung insbesondere im Hinblick auf dessen Wohnung ab. Der Vermieter ist hiermit meist überfordert. Wichtige Tipps für diese Fälle hat die Kanzlei Scheibeler aus Wuppertal zusammengefasst.

Bauherren müssen auch zweitem Architekten ihre Unterlagen geben

Bei größeren Bauprojekten sind nicht selten mehrere Architekten tätig, wenn auch mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Am Bauherrn liegt es aber laut dem Infodienst Recht und Steuern der LBS, allen Beteiligten die für ihre Arbeit erforderlichen, fehlerfreien Pläne zu überreichen.

Terrassengestaltung mit natürlichen Steinböden

Ebenso beliebt wie Fernreisen in exotische Länder ist es mittlerweile, den eigenen Garten in eine ganz private Urlaubsoase zu verwandeln. Dabei kann eine Terrassengestaltung entschieden zur relaxten Wohlfühlatmosphäre beitragen. Bambus, Holz und Naturstein eignen sich hervorragend als dezente und ursprüngliche Basis für das eigene Outdoor-Wohnzimmer.

Das ist bei der Ermittlung von Immobilienpreisen zu beachten

Renteneintritt, berufsbedingter Wohnortwechsel, Scheidung oder Erbe – die Gründe für den Immobilienverkauf sind vielfältig. Um das Haus gewinnbringend und schnell zu verkaufen, ist es wichtig, den am Markt erzielbaren Preis richtig einzuschätzen. Die Wüstenrot Immobilien GmbH empfiehlt daher dringend, einen Immobilienmakler zu beauftragen.

Anzeige
Doppelte Haushaltsführung: Nahe Hauptwohnung schließt Kostenabzug aus

Damit Arbeitnehmer die Kosten einer beruflich veranlassten doppelten Haushaltsführung als Werbungskosten abrechnen können, müssen zwei zentrale Voraussetzungen des Einkommensteuergesetzes erfüllt sein: Die Beschäftigungswohnung muss sich am Ort der ersten Tätigkeitsstätte befinden und der eigene Hausstand muss außerhalb dieses Ortes belegen sein.

Zwei wichtige Spartipps für die Baufinanzierung

In Zeiten niedriger Bauzinsen sind die eigenen vier Wände für viele Haushalte erschwinglich. Bauherren sparen bei der Finanzierung, wenn sie einige Punkte beachten. Das Baufinanzierungsportals Baufi24.de hat zwei besonders wichtige Spartipps gegeben.

Vorsicht beim Reinigen von Asbesteindeckungen

Asbesteindeckungen sorgen bei deutschen Hausbesitzer weiter für Verunsicherungen. Das Umweltministerium weist darauf hin, dass bei der Hausputzreinigung keine Fasern freigesetzt werden dürfen. Unwissenheit schütze dabei nicht vor einem Bußgeld.

Großstadt-Wohnungspreise klettern weiter nach oben

Die Research-Spezialisten des Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten PROJECT unterziehen die acht Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien regelmäßig einer Wohnungsmarktanalyse. Der aktuelle Bericht weist weiterhin eine hohe Preisdynamik aus – insbesondere für Berlin und Köln.

Hauserwerber darf Schönheitsreparaturen nicht sofort absetzen

Ein Immobilienerwerber, der sein Objekt vermieten will, kann viele Ausgaben steuerlich geltend machen. Häufig ist er daran interessiert, das in vollem Umfang sofort in Gestalt von Werbungskosten tun zu können. Ein höchstrichterliches Urteil schränkt nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS diese Möglichkeit allerdings stark ein.

Das BIM: Intelligente Wertschöpfung statt digitaler Hype

Die Anwendbarkeit des Building Information Modeling (BIM) über den ganzen Lebenszyklus von Gebäuden und Infrastrukturbauten hinweg wurde mittlerweile durch Pilotprojekte nachgewiesen. Mit speziellen Workshops unterstützt TÜV SÜD nun Bauherren und Auftraggeber beim systematischen Einsatz von BIM als Standard für digitales Planen, Bauen und Betreiben.

Wichtige Rechtsurteile zum Thema Dachgeschoss

Wohnen unter dem Dach birgt einige Besonderheiten in sich. Der Infodienst Recht und Steuern der LBS hat in einer Extra-Ausgabe neun Urteile deutscher Gerichte gesammelt, in denen es ausschließlich um das Dachgeschoss geht.

Seiten


Anzeige

ImmoCompact Fachmagazin



Empfohlener Artikel

Eigenheim oder Miete? Das ist unverändert eine der wichtigsten Fragen in Sachen Immobilien. Der ACCENTRO-IW-Wohnkostenreport 2016 hat darauf eine klare Antwort. Im Schnitt ist der Erwerb von Wohneigentum demnach um über 40% billiger als Mieten. Allerdings werde das Nachfrageverhalten durch zahlreiche Hürden wie Regulierungsmaßnahmen gebremst.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier