| ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Die PATRIZIA Immobilien AG baut ihr Geschäft in Deutschland und Europa durch eine Übernahme deutlich aus. Die Augsburger übernehmen die TRIUVA Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH. Mit der Übernahme steigt das durch PATRIZIA verwaltete Immobilienvermögen um rund die Hälfte auf über 30 Mrd. Euro. Damit rückt das Unternehmen unter die Top-10 der europäischen Immobilien-Investmentmanager auf. Außerdem erweitert PATRIZIA dank TRIUVA die Produktpalette. Zukünftig können institutionelle und private Investoren noch breiter in verschiedenen Länder, Nutzungsarten und Risikoklassen investieren.

Anzeige


Die RICS hat das Insight Paper „Artificial Intelligence in the Built Environment“ veröffentlicht. Die Studie beschäftigt sich mit den Auswirkungen der KI auf die Immobilienbranche. Immobilienexperten sollten sich demnach dringend auf die anstehenden Veränderungen einstellen, denn die Zukunft werde immer weniger von menschlicher Arbeitskraft als von Technologien geprägt sein.

Anzeige


Im September 2017 nannte ein Drittel aller befragten Investoren (33%) des Investoren-Barometers von BrickVest Deutschland als den von ihnen präferierten Standort. Ein Jahr zuvor waren es nur 29%. Der Anteil Großbritanniens sank hingegen von 32 auf 27%. Brickvest führt das in erster Linie auf den sich abzeichnenden Brexit zurück. An dritter Stelle unter den europäischen Standorten liegt weiterhin Frankreich, das unverändert von 15% der Befragten präferiert wird. Die USA wurden von 17% der Befragten und damit geringfügig häufiger als im Vorjahr (16%) genannt.

Anzeige


Die Allianz Freie Wärme hat Ergebnisse aus der Studie „Dezentrale vs. zentrale Wärmeversorgung im deutschen Wärmemarkt“ veröffentlicht. Allein schon die Heizungsmodernisierung im 150 m2 großen Einfamilienhaus mit veraltetem Niedertemperaturkessel lohnt sich der Studie zufolge. Betrachtet man danach die jährliche Einsparung bei den Energiekosten gegenüber dem Ausgangszustand, so spart man nur durch die neue Heizungsanlage mit Öl-/Gas-Brennwerttechnik jährlich 831 Euro (30,8%).

Anzeige


Seitdem sich im Herbst letzten Jahres die monatliche Standardrate für ein Baudarlehen mit 419 Euro auf dem Tiefststand befand, stieg sie bis August 2017 kontinuierlich auf 469 Euro an. Im Oktober-Wert lag sie dank leicht gesunkener Zinsen bei 456 Euro. Damit ist sie in etwa so hoch wie im April und Mai 2017. Die von Dr. Klein ermittelte Standardrate gilt für ein Darlehen von 150.000 Euro mit 2% Tilgung, 80% Beleihungsauslauf sowie zehnjähriger Sollzinsbindung und spiegelt die Entwicklung der Bauzinsen wider.

Anzeige


Die Exporo Investment GmbH hat Dr. Knut Riesmeier als neuen Geschäftsführer bestellt. Das neu gegründete Unternehmen ist unter dem Dach der Exporo AG für die Vermittlung des regulierten Finanzierungsgeschäftes zuständig. Riesmeier hat es sich zum Ziel gesetzt, die Anpassung digitaler Immobilien-Investments auf den voll regulierten Markt voranzutreiben. So würden die Vorteile des Crowdinvesting auf die Anleihe übertragen und auch größervolumige Projekte angeboten, die der Prospektpflicht unterlägen. Dr.

Anzeige


Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. warnt die in den Sondierungen verhandelnden Parteien vor unabsehbaren Folgen, wenn bei den Sozialversicherungsbeiträgen weitere Einkommen einbezogen werden sollten. Diskutiert wird beispielsweise, inwiefern künftig auch Sozialversicherungsbeiträge auf Mieteinnahmen zu entrichten sind.

Anzeige


Die Deutsche Immobilienmesse hat sich 2017 als der Branchentreffpunkt der mittelständischen Immobilienwirtschaft in Deutschland etabliert. Mit erstmals über 100 Ausstellern und knapp 3.000 Immobilienexperten ist die Messe im vierten Jahr in Folge bei Ausstellern, Fläche, Vorträgen und Besuchern gewachsen. Der bewusste Mix aus vielfältigen Ausstellern und hochwertigem Fach- und Informationsprogramm hat sich somit erneut ausgezahlt. Daran soll sich auch 2018 nichts ändern. Deshalb arbeiten die Veranstalter bereits auf Hochtouren am Programm für die Deutsche Immobilienmesse 2018.

Anzeige


Um das Haus wintertauglich zu machen sollte idealerweise die komplette Heizungsanlage vor dem Winter von einem Fachbetrieb gewartet werden. Dabei fallen kostenverursachende Mängel wie eine zu hoch eingestellte Vorlauftemperatur auf und können vom Profi gleich behoben werden.

Anzeige


Deutschlands Immobilienwirtschaft fordert von der neuen Bundesregierung ein energisches Handeln in der Immobilienpolitik. „Vor dem Hintergrund der angespannten Immobilienmärkte in Deutschland müssen die zentralen Themen für die nächste Legislaturperiode endlich auf den Tisch“, meint Dr.

Anzeige


Seiten



Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier