| ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Die Zurich Gruppe Deutschland tritt dem Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V. als Fördermitglied bei, um Smart Home Lösungen zum Durchbruch zu verhelfen. Im Rahmen der Kooperation wird Zurich sein Know-how im Segment Smart Home Absicherung der Fertigbaubranche zur Verfügung stellen und den Bauherren von Fertighäusern als kompetenter Versicherungspartner zur Seite stehen. Ziel ist es, eine intelligente Smart Home Versicherung anzubieten und die aufwändig verbaute Technologie adäquat abzusichern.



123makler, an der die 32nd Floor GmbH seit 2015 als Lead-Investor beteiligt ist, wird von der PlanetHome Group GmbH erworben. 123makler gehört zu den größten Online-Maklerportalen Deutschlands. Das PropTech fungiert als digitale Schnittstelle und bringt bundesweit Makler mit Immobilienverkäufern und -vermietern zusammen.



Im Rahmen seines Bautechnischen Forums „Energieeffizient bauen – bezahlbar und zukunftsfähig“ hat der Bauherren-Schutzbund e.V. am Dienstag in Berlin die Wirtschaftlichkeit baulicher Energieeinsparmaßnahmen auf den Prüfstand gestellt. Hochrangige Vertreter aus Politik, Bauwirtschaft und Wissenschaft diskutierten die Frage, unter welchen Umständen Verbraucher durch energieeffizientes Bauen Geld sparen können. Anstoß war das Ergebnis einer beauftragten Metastudie.



Die Mieten in Deutschlands Großstädten steigen weiter an. Nicht nur einkommensschwache Haushalte, sondern vor allem auch junge Familien mit Kindern aus der Mittelschicht haben derzeit Probleme, bezahlbare Wohnungen in Ballungsgebieten zu finden. Das zeigt eine Analyse von immowelt.de, für die in 14 Städten berechnet wurde, welchen Anteil ihres Einkommens Familien aus der Mittelschicht für die Warmmiete aufwenden müssen.



„Es ist ein wichtiger Schritt, dass die im Koalitionsvertrag verankerte Reform des Wohnungseigentumsgesetzes nun angegangen wird. Es wäre aber ein kapitaler Fehler, nur marginale Änderungen vorzunehmen. Die Novelle muss für eine umfassende Überarbeitung genutzt werden – und dafür, endlich wirksame Zulassungsvoraussetzungen für Wohnimmobilienverwalter zu schaffen“, fasst Martin Kaßler, Geschäftsführer beim Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV), die Kernforderungen des Verbands zusammen.



Dass die Immobilienpreise in Deutschland teils drastisch gestiegen sind, zeigt sich auch an den Darlehenssummen, mit denen Kunden ihr Eigenheim finanzieren. Über alle Bundesländer hinweg betrachtet, hat sich die durchschnittliche Darlehenshöhe, mit der Kunden der Allianz Baufinanzierung ihre Immobilie finanziert haben, von 2007 bis 2017 mehr als verdoppelt. Der typische Baufinanzierungskunde der Allianz im Jahr 2017 war knapp 43 Jahre alt, angestellt und hatte ein Haushalts-Nettoeinkommen von rund 4.000 Euro monatlich. 83% der Kunden wohnen selbst in ihrer finanzierten Immobilie.



Ein Vermieter muss seine Wohnung während der Mietzeit mangelfrei erhalten, aber nicht im gereinigten Zustand. Das hat der BGH in einem aktuellen Urteil entschieden. Vorausgegangen war ein nach Darstellung des Deutschen Mieterbundes (DMB) bizarrer Rechtsstreit zwischen dem Vermieter und Mieter einer Loftwohnung. Der Mieter hatte von seinem Vermieter gefordert, dass die großen, teilweise nicht zu öffnenden Fensteraußenflächen vierteljährlich gereinigt werden. Schließlich würden sie witterungsbedingt schnell verschmutzen und so den Blick nach außen beeinträchtigen.



Mit „Protect Your Stuff“ hat die Zurich eine einfache Methode zur Identifizierung und schnellen Absicherung von Lieblingsdingen im Haushalt junger Menschen entwickelt. Damit erhalten junge Leute eine Möglichkeit individuell, flexibel und einfach ihr Hab und Gut abzusichern. Ziel der neuen Initiative, die im hauseignen Innovations-Labor dem „GenY-Champion“ entstand, ist es, das Bewusstsein für Wertsachen in den eigenen vier Wänden zu verbessern und über Hausrat aufzuklären.



Bis Ende 2018 sind insgesamt drei Spaces in Deutschland geplant. An welchen Standorten und was zeichnet diese zur Nutzung als Co-Working-Spaces aus?


<h5>Stefanie Lürken</h5>
Stefanie Lürken


Wohneigentum ist für viele Deutsche Alters- und Generationenvorsorge zugleich. Prognosen zufolge werden 46% der Immobilienbesitzer ihr Eigenheim bis 2024 vererben. Das bedeutet eine Steigerung um zehn Prozentpunkte seit der letzten Erhebung des DIA im Jahr 2001. Im Zeitraum von 2001 bis 2010 hat laut dem DIA bereits mehr als jeder dritte Erblasser (36%) eine Immobilie an seine Erben weitergegeben.



Seiten



ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.