| ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Der deutsche Wohnungsmarkt steht nach wie vor hoch im Kurs. Seit 2009 hat die Anzahl der Wohnungsverkäufe hierzulande nahezu kontinuierlich zugelegt und liegt derzeit bei knapp 250 Deals mit zusammen rund 84.000 Wohneinheiten. Basierend auf der derzeitigen Markdynamik spricht laut BNP Paribas Real Estate alles für ein außerordentliches Schlussquartal. Für 2017 erwarten die Experten daher eines der besten Ergebnisse der letzten Dekade.

Anzeige


Engel & Völkers hat seinen ersten Wohnimmobilien-Shop auf den Bahamas eröffnet. Neben den Cayman Islands ist es der zweite Standort von Engel & Völkers in der Karibik. „Die Bahamas sind aufgrund des ganzjährig warmen Klimas und der einzigartigen Natur eine der weltweiten Top-Destinationen für Erst- und Zweitwohnsitze“, erklärt Colin Lightbourn, Geschäftsführender Gesellschafter von Engel & Völkers auf den Bahamas. Er leitet den Wohnimmobilien-Shop und verfügt über langjährige Erfahrung in der Immobilienvermarktung auf der Inselgruppe.

Anzeige


Das blaue Wunder

Wer 2017 einen Blick auf die beliebten Küchen wirft, dürfte wohl immer wieder auf die Trend-Farbe Blau stoßen. Die einst vernachlässigte Farbe scheint sich einer hohen Nachfrage zu erfreuen, da sich blaue Farbnuancen problemlos mit modernen Einrichtungsstilen verbinden lassen. Zudem beweist die Farbe Flexibilität, denn sie passt in eine Landhausküche ebenso wie zu einem modernen Design.

Anzeige


9% Bruttorendite lassen sich hierzulande mit dem eigenen Ferienhaus pro Jahr erwirtschaften. Das zeigt die „Marktstudie private Ferienimmobilien 2017“ von Deutschlands führendem Ferienhausportal FeWo-direkt und Engel & Völkers. Knapp zwei Drittel der Deutschen mit Ferienimmobilienbesitz haben demnach ihr Ferienhaus oder ihre Ferienwohnung hierzulande in den vergangenen sechs Jahren erworben. Damit sind die Immobilieninvestitionen am Standort Deutschland um zehn Prozentpunkte angestiegen.

Anzeige


Verbietet eine Hausordnung nur das Muszieren, nicht aber andere mit Geräuschen verbundene Tätigkeiten, ist das nicht zulässig. Das hat das Landgericht Frankfurt in einem aktuellen Urteil entschieden. Im Streitfall waren in der Hausordnung ursprünglich allgemeine Ruhezeiten von 13 bis 15 Uhr sowie von 20 bis 7 Uhr festgeschrieben.

Anzeige


Herr Bruns, Porta Mondial AG ist internationaler Franchisegeber für die Vermarktung ausgewählter Wohn- und Ferienimmobilien? Warum sind gerade Ferienimmobilien für ein Franchisesystem interessant?

Anzeige

<h5>Stephan Bruns</h5>
Stephan Bruns


Im Rahmen der Euro Finance Week 2017 veranstaltete das FEREF einen Elevator-Pitch für Start-ups der Immobilienbranche. Insgesamt acht vorab ausgewählte PropTech-Startups stellten dabei ihre Geschäftsmodelle vor: cunio Technlogies GmbH, 21st Real Estate GmbH, vonio, Vuframe Lab GmbH, Geospin GmbH, albert.ing GmbH, HALU Ingenieur u. Designservices GmbH, WiredScore GmbH.

Anzeige


In den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres wurden 8,4% mehr Ein- und Zweifamilienhäuser in Fertigbauweise genehmigt als im schon erfolgreichen Vorjahreszeitraum und das obwohl der Gesamtmarkt für Ein- und Zweifamilienhäuser von Januar bis September 2017 um 5,1% weniger Baugenehmigungen umfasste.

Anzeige


Von Michael Müllner und Dr. Werner Gross, Geschäftsführer und Visionäre von RE/MAX in Regensburg

„If you can dream it, you can do it“ zu deutsch: Wenn Sie es sich vorstellen können, dann können Sie es auch tun – das war einst das Motto des US-Erfolgsunternehmers Walt Disney.

Anzeige


Der Markt für geschlossene Immobilien-AIF ist wieder auf Wachstumskurs. Das Segment legte laut der Bundesbank in den vergangenen zwei Jahren um 17% zu. Hatte das Nettofondsvermögen im September 2015 noch bei 18,4 Mrd. Euro gelegen, betrug es ein Jahr später schon 19,5 Mrd. Euro und im September 2017 rund 21,5 Mrd. Euro. Dieses Vermögen verteilt sich auf insgesamt 1.528 geschlossene Immobilien. „Die 21,5 Mrd. Euro Nettofondsvermögen enthalten auch Altfonds aus der Zeit vor der Umsetzung der AIFM-Richtlinie“, kommentiert Michael Schneider, Geschäftsführer der IntReal, die Zahlen.

Anzeige


Seiten



Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier