| ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Die Diskussionen um die Einführung des Bestellerprinzips beim Verkauf von Immobilien hat nun auch Kurt Friedl von RE/MAX Germany auf den Plan gerufen. „Die Absichten der Justizministerin die Immobilienkäufer hierzulande zu entlasten sind ehrenhaft, der eingeschlagene Weg allerdings der falsche“, meint der Deutschland-Chef des Maklernetzwerks. „Soll der Verkäufer künftig die Maklergebühr tragen, liegt es für ihn nur nahe, sie einfach auf den Kaufpreis der Immobilie aufzuschlagen. Der Käufer zahlt sie indirekt also dennoch.



Die SIGNAL IDUNA Gruppe hat eine neue Produktgeneration in der Sach- und Haftpflichtversicherung herausgebracht. Mit optionalen Zusatzbausteinen kann der Versicherungsschutz bedarfsgemäß komplettiert werden. Davon betroffen sind unter anderem die Hausratversicherung sowie die Wohngebäudeversicherung.



Der professionelle Einbau von Alarmanlagen, Spezialfenstern, Bewegungsmeldern und Co. lässt sich steuerlich als Handwerkerleistungen im Haushalt absetzen. Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) erklärt, wie es funktioniert.



Mit einem Transaktionsvolumen von 2,6 Mrd. Euro war das dritte Quartal dasjenige mit dem geringsten Umsatz am Investmentmarkt für Wohnimmobilien im laufenden Jahr. Der Umsatz der ersten neun Monate 2018 summiert sich damit auf knapp 11,3 Mrd. Euro, was gegenüber dem entsprechenden Vergleichszeitraum des Vorjahres einem Anstieg von 8% entspricht. Bis zum Jahresende rechnet Savills noch mit Transaktionen im Volumen von etwa 5 Mrd. Euro. Das würde einen Gesamtjahresumsatz von rund 16 Mrd. Euro bedeuten.



KIWI und Doozer wollen deutschlandweit ihre Kräfte für die Immobilienwirtschaft bündeln. Die beiden Berliner Proptechs reagieren damit auf die steigende Nachfrage ihrer Kunden nach ganzheitlichen Lösungen. Doozer betreibt eine gleichnamige Online-Softwareplattform, die die Sanierung und Modernisierung im Innenausbaubereich von Wohnungen für Wohnungsunternehmen zeit– und kostenminimal möglich macht. Doozer ist damit die erste nachhaltige Plattform für eine cloud-basierte End-to-End-Abwicklung professioneller Modernisierungsmaßnahmen.



Grundsätzlich muss an diesem Punkt zwischen zwei Bereichen getrennt werden – Instandhaltung und Modernisierung. Alles, was dem Werterhalt bzw. dem Substanzerhalt dient, ist eine Instandhaltung/Reparatur. Modernisieren Eigentümer ihre Immobilien, erhöhen sie den Wert, es kommt zu einer Substanzverbesserung. Das beste Beispiel hierfür ist der nachträgliche Einbau einer Solaranlage. Welche Maßnahmen fallen also in die Rubrik Modernisierung?



Morgens vom Bett aus das Bad vorwärmen und nach dem Urlaub eine warme Wohnung vorfinden – das ist keine Zukunftsvision mehr, sondern technisch längst möglich. Mit internetfähigen Heizkörperthermostaten kann man die Heizung per App von unterwegs regeln. Aber nicht nur die Thermostate lassen sich intelligent steuern. Wird auch der Wärmeerzeuger – also zum Beispiel Gas-Heizkessel oder Wärmepumpe – mit dem Internet verbunden, kann der Fachhandwerker mögliche Störungen schneller erkennen und zum Teil gleich aus der Ferne beheben.



Welche Kompetenzen und Erfahrungen sollte eine Top-Kraft für ein PropTech-Unternehmen mitbringen?

Gründer von Prop-Tech-Unternehmen haben zwar oft tiefgreifende IT- und System-Erfahrung, aber wenig Branchenerfahrung. Deshalb sind Immobilien-Experten heiß begehrt, die die neue mit der alten Welt verbinden können. Was sich simpel anhört, ist jedoch nicht einfach umzusetzen.



Der Schmuck zum Hochzeitstag, die antike Armbanduhr als Erinnerung an den Großvater oder das Tablet als digitales Tor zur Welt: Unser Zuhause ist nicht nur ein Ort des Rückzugs. Es ist auch der Platz, an dem uns unsere liebsten Dinge umgeben. Am 28.10. geht es um ihren Schutz: Mit dem „Tag des Einbruchschutzes“ klärt die Polizei darüber auf, wie sich Haus oder Wohnung sichern lassen. Darüber hinaus schützt die Hausratversicherung das eigene Hab und Gut, auch bei Einbruchdiebstahl. Ein vorsorglicher Blick auf die Police rundet die Schutzmaßnahmen ab. Die Checkliste für den Hausratschutz:



„In Hamburg werden jedes Jahr ca. 60.000 Wohnungen neu vermietet. Eine Wohnung wird durchschnittlich von 1,9 Personen bewohnt, und 51% aller Haushalte in der Hansestadt sind inzwischen bereits Single-Haushalte“, erklärt Doris Wittlinger, Geschäftsführerin der Hausverwaltung Stöben Wittlinger in Hamburg. Der Trend zu kleineren Haushalten wirkt sich auf das Nachfrageverhalten aus.



Seiten



ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.