| ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Das Landgericht Berlin hat ein Urteil zu den Kosten von Verwaltern gefällt. Demnach ist die Bestellung eines überteuerten Verwalters einer Eigentümergemeinschaft unwirksam. Im vorliegenden Fall stritten sich zwei Eigentümerinnen, ein Kläger mit 108 Wohneinheiten und ein Beklagter mit 167 Wohneinheiten einer Wohnungsanlage. Weitere Miteigentümer gab es in dem Objekt nicht.

Anzeige


Eine Masterarbeit an der Fachhochschule Brandenburg hat versucht einen verbesserten Wohnungsabnahmeprozess für die Immobilienbranche zu entwickeln und dabei zu analysieren, inwiefern die Effizienz durch den Einsatz eines Softwareproduktes gesteigert werden kann. Dabei wurden ein herkömmliches Standardverfahren mit Papierdurchschlägen und eine mobile Vorgehensweise mit Unterstützung durch die easysquare mobile App miteinander verglichen.

Anzeige


Energie, Wasser, Instandhaltung und gegebenenfalls Miete – ein Dach über dem Kopf kostet viel Geld. Im Schnitt haben die deutschen Haushalte 2013 laut Statistischem Bundesamt rund 28% ihres verfügbaren Haushaltsnettoeinkommens fürs Wohnen ausgegeben. Im Vergleich zum Vorjahr 2012 stiegen die Ausgaben damit leicht um 0,3%. Alleinlebende und Alleinerziehende mussten 2013 sogar mehr als ein Drittel ihres Einkommens fürs Wohnen aufwenden.

Anzeige


Fotos spielen bei der Wohnungssuche heute eine entscheidende Rolle. So lässt sich für potenzielle Mieter bereits bei der Online-Recherche die Spreu vom Weizen trennen. Stimmen auch noch Lage, Preis und Größe mit den Vorstellungen überein steht aber nach wie vor ein Besichtigungstermin ins Haus. Vor Ort gibt es dann aber oftmals böse Überraschungen, die einen Großteil der Wohnungssuchenden in die Flucht schlagen und Verwaltern die Vermietung erschweren.

Anzeige


Der Wunsch sich im Alter mit einer Immobilie absichern zu wollen, ist ungebrochen hoch. Für mehr als jeden zweiten Interessenten in Deutschland ist dieses das wichtigste Kaufmotiv. Knapp die Hälfte will günstigen Zinsen ausnutzen und 38% Mietzahlungen vermeiden. Dies zeigt die gemeinsame Umfrage „Immobilienbarometer“ von Interhyp und ImmobilienScout24.

Anzeige


Die Hamburger Kapitalverwaltungsgesellschaft Deutsche SachCapital hat die Vertriebsgestattung für den alternativen Immobilienfonds (AIF) „ProReal Deutschland Fonds 4“ erhalten. Der Fonds, der von der Hamburger One Group initiiert worden ist, investiert mittelbar in Wohnungsbauprojekte in den wirtschaftlich starken Metropolregionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart.

Anzeige


Die Heimtextil in Frankfurt begrüßte in diesem Jahr über 2.700 Aussteller aus 68 Ländern. Alleine über 200 Anbieter stellten ihre neuesten Tapeten-Kollektionen vor. Bei Farben und Muster setzten die Designer auf alt Bewährtes. In den Fokus rückten mehr Themen und Oberflächen. Ein holländischer Anbieter zeigt etwa, wie man die weltberühmten Gemälde von van Gogh für wenig Geld auf die Wand bringen kann.

Anzeige


69% der Deutschen halten einer aktuellen comdirect-Umfrage zufolge die Mietpreisbremse für sinnvoll. Nicht nur die Mieter (75 Prozent), auch knapp zwei Drittel (65%) der Eigentümer befürworten die Mietpreisbremse. Zudem halten diese Maßnahme wesentlich mehr Frauen (77%) als Männer (61%) für sinnvoll. Rund die Hälfte der Bundesbürger befürwortet zudem die Wiedereinführung der Eigenheim-Zulage. Knapp die Hälfte spricht sich zudem für eine Begrenzung der Baugeldzinsen aus.

Anzeige



Seit Anfang April 2015 leitet Karsten Mieth bei der Real I.S. Gruppe den Vertrieb Institutionelle Kunden. Zuvor war er über acht Jahre lang geschäftsführender Gesellschafter des Assetmanagers und Bankendienstleisters demark | abakus-Gruppe. Dort verantwortete er unter anderem den Eigenkapitalvertrieb, die Bankenbetreuung sowie die Produkt- und Unternehmensentwicklung. Karsten Mieth ist ausgebildeter Bankkaufmann und studierter Bankfachwirt und seit über 20 Jahren in führenden Positionen im Fonds- und Bankenmarkt tätig.

Anzeige


Die Büroimmobilie „Die Direktion“ ist das Investment des ersten geschlossenen Immobilien-Publikums-AIF von Hannover Leasing, der ab sofort vertrieben wird. Bei der Immobilie handelt es sich um einen Gewerbekomplex mit integrierten Einzelhandelsflächen in unmittelbarer Nachbarschaft des Münsteraner Bahnhofs. Sie umfasst insgesamt drei Bauteile mit jeweils vier bis acht oberirdischen Geschossen. Insgesamt bietet der Komplex mehr als 24.000 Quadratmeter vermietbare Nutzfläche. Auf dem 9.462 Quadratmeter großen Grundstück gibt es zudem 113 Pkw-Stellplätze.

Anzeige


Seiten



ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.