| ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Gleich drei jüngst veröffentlichte Studien (Barmer Ersatzkassen, Berger-Unternehmensberatung, Koproduktion RWI/Deloitte) gehen von einem Anstieg der Pflegebedürftigen von derzeit 2,9 auf 3,5 bis 4,5 Millionen Menschen im Jahr 2030 aus. Die Zahl der vollstationär Pflegebedürftigen wird demzufolge bis dahin um etwa 271.000 zulegen. Das bedeutet umgerechnet gut 20.000 zusätzliche Pflegeplätze pro Jahr. Die Zahl der neu angebotenen Pflegeplätze bleibt jedoch deutlich unter diesem Wert. Für 2017 hat marktdialog knapp 9.000 neue Pflegeplätze errechnet.

Anzeige


Herr Ritter, Immobilien-Franchise- bzw. Partnerschaftskonzepte finden immer stärkeren Anklang in der deutschen Maklerlandschaft. Wie erklären Sie sich diesen Erfolg?

Anzeige

<h5>Daniel Ritter</h5>
Daniel Ritter


Bei der Anschlussfinanzierung können Haus- und Wohnungseigentümer in Deutschland viel Geld sparen. Das zeigt die repräsentative Studie „Anschlussfinanzierung in Deutschland“ von Interhyp. Jeder zweite Befragte profitierte demnach bei der Anschlussfinanzierung von „deutlich niedrigeren Zinsen“ als bei der Erstfinanzierung. Bei einem Vergleichspanel von Kunden, die ihren Anschlusskredit überwiegend in der derzeitigen Niedrigzinsphase abgeschlossen haben und am Anbietervergleich interessiert sind, waren es sogar fast 90%.

Anzeige


realbest hat einen neuen Investor gewonnen. Die Commerzbank-Tochter CommerzVentures hat sich neben Altinvestoren wie Hevella Capital, der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin der IBB, Ventech und Immotech Venture (Marius Marschall von Bieberstein) an einer neuen Finanzierungsrunde beteiligt. Diese soll rund 7 Mio. Euro in die Kassen der digitalen Verkaufsplattform für Wohnimmobilien spülen.

Anzeige


Gerade Betreiber kleiner und mittlerer Liegenschaften können mit modernen Monitoring-Lösungen bares Geld sparen. Werden die vor Ort gesammelten Daten in eine cloudbasierte Management-Plattform übertragen, lassen sich beispielsweise Verbräuche und Verbraucherverhalten ohne großen Aufwand analysieren oder Abrechnungen erstellen. Auch die frühzeitige Erkennung von Störungen – sogar noch bevor es die Kunden bemerken – sowie Fernwartung und -steuerung wird möglich.

Anzeige


Warenhäuser, Bürogebäude, Rechenzentren: Etwa 70% aller bestehenden Nichtwohngebäude in Deutschland sind älter als 40 Jahre – und viele von ihnen sind in ihrer ursprünglich angedachten Nutzung heute nicht mehr en vogue. Deshalb stehen Eigentümer älterer Bestandsimmobilien in der Bundesrepublik wie auch europaweit oft vor der Frage: Abriss und Neubau, Sanierung oder Re-Development? Die Antwort darauf ist in den vergangenen Jahren immer häufiger: Re-Development beziehungsweise komplette Umnutzung.

Anzeige


Der europäische Markt für Hausautomationssysteme wird bis 2022 auf 685 Mio. Euro wachsen, bei einer durchschnittlichen, jährlichen Wachstumsrate von 16%. Das zeigt die Studie „European Home Automation Systems Market, Forecast to 2022“ von Frost & Sullivan. „In den nächsten drei bis fünf Jahren werden Voice-over-Technologien, Gesten- und Gesichtserkennung zu den alles verändernden Technologien im Markt für Hausautomation”, meint Harini Shankar, Home & Building Technology Research Analyst bei Frost & Sullivan.

Anzeige


Eine aktuelle Entscheidung des Münchner Landgerichts hat einmal mehr gezeigt, dass die Mietpreisbremse auf schwammigem rechtlichen Boden steht. Die Landesrichter kommen zu dem Urteil, dass die von Bayerns Staatsregierung im Sommer 2015 erlassene Mietpreisbremsenverordnung nicht ausreichend nachvollziehbar gewesen sei. Damit bestätigten sie ein vorheriges Urteil des Amtsgerichts München.

Anzeige


Die Bien-Zenker Gruppe hat einen neuen Eigentürmer. Der bisherige Gesellschafter Adcuram hat sämtliche Anteile an der Fertighausgruppe bestehend aus Bien-Zenker und Hanse Haus an das pan-europäische Private Equity Haus Equistone verkauft. Die Geschäftsführung von Bien-Zenker und Hanse Haus begleitete den Verkauf eng.

Anzeige


Alexander von Cramm ergänzt die Geschäftsführung der PlanetHome Group GmbH. Zum 01.12.2017 hat er die Position des CFO von Pranjal Kothari übernommen, der weiterhin die Bereiche Business Development und Personal verantwortet. Alexander von Cramm wird sich in seiner neuen Position als CFO auf die Fachbereiche Finance & Controlling, Recht und Betriebsorganisation konzentrieren.

Anzeige


Seiten



Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier