| ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Sägen

Kein Heimwerken ohne Sägen. Ob Kreissäge oder Kettensäge, das Sägen ist ein wichtiger Bestandteil bei Arbeiten in und um das Haus. Um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen, ist auch die Eigensicherung hier von großer Wichtigkeit.

Anzeige

Dazu zählen:



Etwa 1,4 Milliarden Kilowattstunden Sonnenenergie verschenken Solarthermie-Besitzer jedes Jahr ohne es zu bemerken, weil ihre Anlagen nicht optimal funktionieren. Das entspricht der Menge Energie, die zum Heizen von Wohngebäuden in einer rund 200.000 Einwohner großen Stadt wie Kassel benötigt wird.

Anzeige


Die KfW-Bank fördert in ihren Programmen auch eine energieeffiziente Bauweise. So lassen sich beispielsweise Fertighäuser, die zum Teil bereits standardmäßig als Energieeffizienzhaus 55 realisiert werden, günstig über Kredite von Hausbank und Förderbank finanzieren. Die energieeffiziente Bauweise macht sich langfristig zusätzlich bezahlt: So benötigt beispielsweise das Energieeffizienzhaus 55 höchstens 55% der Energie eines Neubaus, der den Mindestanforderungen entspricht, so ein Experte des Fertighausherstellers Hanlo-Haus.

Anzeige


Die Finanzministerkonferenz hat sich mehrheitlich für strengere Regeln für Share Deals bei Immobiliengeschäften ausgesprochen. Bei diesen Geschäften wir die Immobilie nicht direkt erworben. Die Käufer erwerben stattdessen Geschäftsanteile an einer Gesellschaft. Hat ein Käufer weniger als 95% der Gesellschaft, wird die Grunderwerbssteuer von bis zu 6,5% nicht fällig. Dieses Vorgehen ist bisher vollkommen legal und kann bei einem Immobiliengeschäft von 1 Mio. Euro bis zu 65.000 Euro sparen.

Anzeige


Die Immobilienwirtschaft ist nach Ansicht der Bundesregierung besonders anfällig für Geldwäsche. Aufgrund der hohen Transaktionsvolumina handele es sich um einen Sektor mit herausgehobenem Risiko. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. „Die in diesem Bereich regelmäßig vorhandene Wertstabilität eröffnet die Möglichkeit, insbesondere hohe Bargeldsummen zu platzieren“, heißt es in dem Antwortschreiben.

Anzeige


Was bewegt die Menschen rund um ihr eigenes Zuhause? Wie wohnen sie und welche Wünsche, Ängste und Bedürfnisse haben sie diesbezüglich? Um diese Aspekte besser zu verstehen, führt die Interhyp AG seit 2011 die Wohntraumstudie durch. Die Studie zeichnet ein detailliertes Bild von den Wünschen, Erfahrungen und Erwartungen in Bezug auf Wohn- und Mieteigentum.

Anzeige


Die BKM hat als zweite Bausparkasse in Deutschland die BaFin-Lizenz zur Emission von Pfandbriefen erhalten. Die Bausparkasse will künftig Namenspfandbriefe im Volumen von 5 bis 20 Mio. Euro mit Laufzeiten von fünf bis zwölf Jahren ausgeben. Das jährliche Emissionsvolumen wird auf 100 Mio. Euro geschätzt. Eine erste Transaktion ist für Herbst 2018 geplant.

Anzeige


BVFI-Präsident Helge Ziegler ist ab sofort Teil des FDP-Bundesfachausschuss „Bauen und Wohnen“. Ziegler kandidierte im Jahr 2017 für den Bundestag. Trotz eines guten Wahlergebnisses reichte es für ihn nicht, als Abgeordneter in den Bundestag einzuziehen. Dennoch ist er weiterhin parteipolitisch aktiv. Zum einen als Delegierter für die Landes- und Bundesparteitage, zum anderen auch als Ausschussmitglied.

Anzeige


Von Januar bis April 2018 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 107.300 Wohnungen genehmigt. Darunter fallen alle Genehmigungen für Baumaßnahmen von neu errichteten sowie an bestehenden Wohn- und Nichtwohngebäuden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 0,7% oder 700 Baugenehmigungen von Wohnungen mehr als im Vorjahreszeitraum. Ohne Berücksichtigung der Wohnungen in Wohnheimen stieg die Zahl der Baugenehmigungen um 2,8%.

Anzeige


Die rund 3.000 im GdW organisierten Wohnungsunternehmen haben 2017 erneut einen Rückgang bei den Mietschulden verzeichnet. Konkret sind sie im vergangenen Jahr um 9,6% auf 372 Mio. Euro gesunken. Damit haben die Wohnungsunternehmen die Mietschulden seit dem Jahr 2003 um 385 Mio. Euro – und damit um mehr als die Hälfte – reduziert.

Anzeige


Seiten



ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.