Recht | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Brandschaden: Wann Vermieter sich an Wohngebäudeversicherung halten muss

Verursacht ein Mieter nur fahrlässig einen Brand, muss sich der Vermieter dann an seine Wohngebäudeversicherung wenden und kann diese den Mieter in Regress nehmen? Dazu hat das Amtsgericht München ein Urteil gefällt.

Pfusch am Bau: Fallstricke für Bauherren

Pfusch am Bau ist leider gar keine Seltenheit und kann für die leidtragenden Bauherren schnell ganz schön teuer werden. Darum empfiehlt sich ein Bauhherren-Rechtsschutz. Wie man bauliche Mängel am und um den Neubau erkennt und wie man sich als Bauherr vor Baupfusch schützen kann, erläutern Experten von ARAG.

Anzeige
„Die Mietpreisbremse ist sozial ungerechte Symptomtherapie“

Die Mietpreisbremse hat in der Praxis bisher überhaupt nicht funktioniert. Das soll sich nach dem Willen der Bundesregierung in Zukunft durch eine Verschärfung ändern. Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW hat dafür keinerlei Verständnis und sieht zugleich die Zukunft der Wohnraumförderung auf einem guten Weg.

„Die ausufernde Regulatorik im Mietrecht muss gestoppt werden“

Die Bundesregierung will das Mietrecht verschärfen. Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) warnt vor solchen Schritten. Die ausufernde Regulatorik im Mietrecht müsse gestoppt werden. Die dringend benötigten neuen Investitionen drohen sonst auf Jahre verhindert zu werden.

Bei Wohnraumtemperaturen und Heizanlagen: Gerichte legen strenge Maßstäbe an

Auch wenn der Sommer noch so schön und lang war: Die nächste Heizperiode ist im Anmarsch. Es gab bereits erste kalte Nächte und bald dürften in allen Wohnanlagen die Heizkörper wieder aufgedreht werden. Dabei gibt es rechtlich einige Punkte zu beachten.

Einbruchschutz ist steuerlich absetzbar

Trendwende: Nach jahrelang steigenden Einbruchszahlen sind die Werte 2017 spürbar zurückgegangen, eine Entwicklung, die laut Bundeskriminalamt (BKA) anhält. Ein Grund dafür: Die Bürger investieren mehr in den Einbruchschutz. Und der Fiskus unterstützt sie dabei.

BGH-Urteil: Eigentümergemeinschaft muss sanieren

Die Miteigentümer einer Wohnungs- und Teileigentümergemeinschaft können sich nicht einfach aus der Verantwortung ziehen, wenn einzelne Eigentümer über Feuchtigkeitsschäden klagen, deren Beseitigung hohe Kosten verursacht.

Gebäudeversicherung: Sturmschaden an Flachdach streng nachzuweisen

Sturmschaden an einem Flachdach? Das ist zwar ungewöhnlich aber nicht unmöglich. Das Oberlandesgericht Saarbrücken hat geurteilt, welche Nachweise in diesem unwahrscheinlicheren Fall zu bringen sind, damit die Gebäudeversicherung zahlt.

Anzeige
BGH-Urteil: Vermieter muss Fensterflächen nicht reinigen

Mieter haben keinen Anspruch auf eine Fensterreinigung durch den Vermieter. Fensterreinigungsmaßnahmen gehören nicht zu den Instandhaltungs- oder Instandsetzungspflichten des Vermieters. Was logisch klingt, hat auch der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil bestätigt.

Provisionsdeckel für Immobilienmakler: Mit dem Grundgesetz vereinbar?

Mit dem auf Immobilien spezialisierten Rechtsanwalt und Notar Uwe Bethge hat sich erstmals ein renommierter Rechtsexperte zu einem möglichen Provisionsdeckel für Immobilienmakler geäußert. Der Immobilienrechtler hat klare verfassungsrechtliche Bedenken. Ein Provisionsdeckel verstoße gegen das Grundrecht auf Vertragsfreiheit.

Bestellerprinzip beim Verkauf: Eine glatte Lüge

Kommt das Bestellerprinzip auch beim Verkauf von Immobilien? Katarina Barley hat das am Wochenende auf ihren offiziellen Kanälen als beschlossen tituliert. Im Nachhinein stellt sich jedoch heraus, dass dies innerhalb der Regierung auf dem Wohngipfel gar nicht beschlossen wurde. Frau Barley hat also eiskalt gelogen. Ein ungeheuerlicher Vorgang einer Bundesministerin der Justiz.

So reagiert die Immobilienbranche auf den Wohngipfel

Der Wohnungsgipfel der Bundesregierung sorgte am Wochenende für reichlich Aufsehen. Zahlreiche Branchenvertreter haben sich mittlerweile zu Wort gemeldet. Das Echo fällt dabei meist kritisch aus. ImmoCompact fasst die Branchenstimmen zum Wohngipfel zusammen.

So reagiert die Immobilienbranche auf den Wohngipfel

Der Wohnungsgipfel der Bundesregierung sorgte am Wochenende für reichlich Aufsehen. Zahlreiche Branchenvertreter haben sich mittlerweile zu Wort gemeldet. Das Echo fällt dabei meist kritisch aus. ImmoCompact fasst die Branchenstimmen zum Wohngipfel zusammen.

Mieterhöhung: Zustimmung durch Zahlung

Vermieter haben keinen Anspruch darauf, dass Mieter ihnen zusätzlich noch eine schriftliche Zustimmung geben, wenn sie bereits durch konkludentes, also schlüssiges Verhalten der Mieterhöhung zugestimmt haben.

Nach Wohnungsgipfel: Bestellerprinzip beim Immobilienverkauf kommt fix

Am Freitag stieg er dann nun: der große Wohnungsgipfel. Die Regierung tagte mit Vertretern von Verbänden, Gewerkschaften und Mieterbund. Herausgekommen ist ein Eckpunkte-Papier, mit dem die Wohnungsnot bekämpft werden soll. ImmoCompact fasst die wichtigsten Punkte zusammen. Dazu zählt unter anderem das Bestellerprinzip für Immobilienverkäufe.

Mietschulden: BGH erklärt Mehrfach-Kündigung für zulässig

Neben einer fristgerechten Kündigung sprechen viele Vermieter im Falle von Mietschulden gleichzeitig eine fristlose Kündigung aus. Wird letztere unwirksam hat die fristgerechte Kündigung trotzdem Gültigkeit. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem aktuellen Fall entschieden.

„Wasserdichter“ Mietvertrag schützt nur bedingt

„Es gilt, was im Mietvertrag steht“, denkt so mancher private Wohnungsvermieter. Leider ist das nicht immer so. Gefährliche für den unkundigen Vermieter sind insbesondere Fallstricke, die sich nicht aus dem Gesetz, sondern aus der Rechtsprechung ergeben.

„Populismus und Angst“: Immobilienverband zerlegt 12-Punkte-Plan der SPD

Die SPD hat einen 12-Punkte-Plan für bezahlbares Wohnen vorgestellt. Er beinhaltet unter anderem, dass Bestandsmieten und Mieten bei Neuvermietungen in Gebieten mit angespannten Wohnungsmärkten in den nächsten fünf Jahren nur in Höhe der Inflation steigen dürfen. Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) lässt an diesen Plänen kein gutes Haar.

Nach der verschärften Mietpreisbremse jetzt der Mietpreisstopp?

Die SPD plant offenbar nicht nur eine Verschärfung der Mietpreisbremse, sondern sogar einen Mietpreisstopp. Die dramatische Lage an den Wohnungsmärkten einiger deutscher Großstädte mache einen solchen Schritt notwendig. Auch der Schutz vor Eigenbedarfskündigungen soll verschärft werden.

Urteil: Architekt muss an die Finanzen seines Bauherrn denken

Renovierungs- und Sanierungsarbeiten an einer Immobilie kann man in höchst unterschiedlicher Intensität durchführen. Ein Architekt muss dabei darauf achten, unnötigen Aufwand zu vermeiden. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Braunschweig hervor.

Seiten


ImmoCompact bei Facebook



ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.