Zwei Drittel aller neuen Wohngebäude heizen mit erneuerbaren Energien | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Zwei Drittel aller neuen Wohngebäude heizen mit erneuerbaren Energien
04. Juni 2018

Zwei Drittel aller neuen Wohngebäude heizen mit erneuerbaren Energien

Die Energiewende ist bei Immobilien ein nicht mehr wegzudenkendes Thema. Das belegen eindrucksvoll die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (destatis). Demnach werden zwei von drei im vergangenen Jahr fertig gestellten Wohngebäuden mit erneuerbaren Energien beheizt.


Erneuerbare Energien dominieren den Wohnungsneubau in Deutschland. 65% der 110.100 im Jahr 2017 fertig gestellten Wohngebäude werden ganz oder teilweise mit erneuerbaren Energien beheizt. Das geht aus aktuellen destatis-Zahlen hervor. In 43% der neuen Wohngebäude waren erneuerbare Energien sogar die primäre, also die überwiegend eingesetzte Energiequelle.

Anzeige
Nur noch knapp hinter Gas

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lagen die erneuerbaren Energien damit auf Platz 2 der primären Energiequellen. Platz 1 belegt Gas. Mit einem Anteil von 47% ist der Vorsprung zu erneuerbaren Energien aber nur noch sehr gering. Die übrigen Energiequellen wie Fernwärme, Öl und Strom erreichten zusammen gerade einmal etwas mehr als 9%. Sie sind im Wohnungsneubau in Deutschland nur noch eine Randerscheinung. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.