Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen in Deutschland ist deutlich gesunken | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen in Deutschland ist deutlich gesunken
17. August 2017

Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen in Deutschland ist deutlich gesunken

Trotz Wohnungsmangel ist die Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen in Deutschland im ersten Halbjahr 2017 deutlich gesunken. In Teilbereichen liegen die Zahlen sogar fast ein Drittel unter dem Vorjahreswert. Das zeigen aktuelle Daten des Statistischen Bundesamts (Destatis).


Die Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2017 auf Jahressicht deutlich gesunken. Nach Angaben von Destatis wurden im ersten Halbjahr 169.500 Genehmigungen erteilt. Das bedeutet ein Minus von 13.400 bzw. 7,3%. Einzig die Genehmigungen von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern legten gegen den Trend um 1,8% im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 zu. Insgesamt wurden 82.100 solcher Wohnungen genehmigt. Das ist sogar der höchste Wert in einem ersten Halbjahr seit 20 Jahren.

Anzeige
Teilweise Rückgang um fast ein Drittel

Die Zahl der Baugenehmigungen von Neubauwohnungen ist hingegen um 4,9% gesunken, die für Wohnungen in Zweifamilienhäusern immerhin um 2,2%. Die Baugenehmigungen von Wohnungen in Einfamilienhäusern sanken sogar um 9,5%. Die Genehmigungen von Wohnungen in Wohnheimen, zu denen auch Flüchtlingsunterkünfte zählen, sind besonders drastisch gesunken. Sie gaben um fast ein Drittel auf 8.461 nach. (mh)





Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier