Von Poll statt Engel & Völkers: Toni Göpel wechselt die Seiten | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Von Poll statt Engel & Völkers: Toni Göpel wechselt die Seiten
06. September 2017

Von Poll statt Engel & Völkers: Toni Göpel wechselt die Seiten

Toni Göpel zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten Immobilienmaklern in Leipzig und innerhalb von Engel & Völkers Commercial. Nun wechselt er die Seiten. Ab sofort leitet er in Leipzig die Commercial-Aktivitäten bei von Poll Immobilien.


Die Commercial-Aktivitäten des Von-Poll-Immobilien-Shops in Leipzig werden ab sofort von Toni Göpel geleitet. Toni Göpel konzentriert sich in seiner Tätigkeit auf die Vermittlung von Mehrfamilienhäusern ab fünf Einheiten sowie von Wohn- und Geschäftshäusern, ebenso aber auch auf Büro- und Gewerbeimmobilien und Grundstücke zur Bebauung, inklusive Industrie-, Logistik- und Produktionsflächen. Das von ihm betreute Gebiet umfasst neben Leipzig auch die Stadt Halle mit den umliegenden Regionen. Innerhalb seines Lizenzgebietes wird Toni Göpel intensiv mit den bereits dort bestehenden Von-Poll-Immobilien-Shops kooperieren.

Anzeige
Mehrere Jahre bei Engel & Völkers

Toni Göpel ist gebürtiger Leipziger und dort bestens vernetzt. Den regionalen Markt kennt der Immobilienberater sehr gut, da er vor seinem Schritt zu von Poll Commercial bereits mehrere Jahre lang vor Ort in diesem Bereich beim Wettbewerber Engel & Völkers Commercial tätig war. Dort erhielt er mehrfach die die Auszeichnung „Top Agent Anzahl Verkauf“ für die höchste Anzahl an verkauften Immobilien.

Großes Potenzial

Die geschäftlichen Aussichten schätzt der Immobilienexperte positiv ein: „Leipzig und Halle haben sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt, wir beobachten ein gutes Wachstum. Vor allem Leipzig hat großes Potenzial. Die Stadt ist Zentrum der Wirtschaft, des Handels und Verkehrs, der Verwaltung, Kultur und Bildung. Sie verfügt zudem über eine lebhafte Kreativszene. Das Stadtbild ist attraktiv: Schön sanierte Altbauten aus der Gründerzeit prägen ganze Straßenzüge“, so Göpel. (mh)





Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier