AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Vom Mieter zum Eigentümer: Worauf man beim Immobilienkauf achten sollte
03. März 2016

Vom Mieter zum Eigentümer: Worauf man beim Immobilienkauf achten sollte

Für immer mehr Menschen wird der Traum von der Eigentumswohnung oder dem eigenen Haus in greifbare Nähe rückt. Swiss Life Select hat nun zusammen mit forsa nach den Gründen gefragt – und zudem aufgelistet, worauf Häuslebauer bei der Finanzierung achten sollte und wie man die Tilgungsfalle umgeht.


Vor allem Männer unter 45 Jahren mit einem Haushaltsnettoeinkommen von mindestens 3.000 Euro fassen den Erwerb eines Eigenheims ins Auge. Das ist das Ergebnis einer forsa-Umfrage im Auftrag von Swiss Life Select. Hauptgründe für den Immobilienerwerb sind demnach die Möglichkeit zur freien Gestaltung des Eigenheims (82 %) sowie die Vorsorge für das Alter (81 %). Als weitere Kriterien wurden der Wegfall von Mietzahlungen (69 %), die Nutzung der Immobilie als Geldanlage/Investition (57 %) sowie die Krisensicherheit von Immobilien (54%) genannt.

Anzeige
Schonungsloser Kassensturz

Stefan Kuehl, Geschäftsführer von Swiss Life Select, rät zu einer wohl bedachten Finanzierung: „Wer eine Immobilie finanzieren will, dem raten wir zunächst zu einem schonungslosen Kassensturz, um die monatliche finanzielle Belastbarkeit für die Kreditraten einschätzen zu können. Das hängt nicht zuletzt vom Lebensalter, der familiären und beruflichen Situation ab. Doch auch die Nebenkosten für Notar, Baugenehmigungen bzw. Grunderwerbssteuer sowie Renovierung oder Modernisierung sollte man im Blick behalten.“

Vorsicht Tilgungsfalle

Besondere Aufmerksamkeit empfiehlt sich bei der Höhe des Tilgungssatzes. Denn die bisher übliche Tilgung von 1 % ist heute für eine verlässliche Finanzierung nicht mehr ausreichend. Bei den aktuellen Niedrigzinsen ist die Versuchung groß, einen höheren Kredit aufzunehmen, weil er vermeintlich günstig ist. Im Gegenzug wählt man eine vergleichsweise geringe Tilgung, um die monatlichen Gesamtkosten zu drücken. „Die Kreditschulden sinken dann selbst nach Jahren kaum, weil niedrige Kreditzinsen die Laufzeit für die Finanzierung verlängern, der Tilgungsanteil dann entsprechend langsam steigt und die Gesamtkosten in die Höhe gehen“, so Kuehl: „Dann sitzt man mitten drin in der Tilgungsfalle.“

Kredit und Eigenkapital sind Trumpf

Wie die Umfrage ergab, planen jeweils zwei Drittel der befragten Personen, die Wohnimmobilie über einen Kredit (64 %) oder über Eigenkapital (63 %) zu finanzieren. Fast die Hälfte der Eigenheimplaner (49 %) gibt an, auf einen klassischen Bausparvertrag zurückgreifen zu wollen. Dieser ist vor allem bei der Zielgruppe der unter 45-Jährigen gefragt. Vergleichsweise selten planen die Interessenten, ihre Immobilie in erster Linie über öffentliche Fördergelder (27 %) oder mit finanzieller Unterstützung von Familie oder Freunden (19 %) abzuzahlen.

Genau vergleichen

„In jedem Fall lohnt es sich, Konditionen und Vertragsbedingungen der Baufinanzierungsdarlehen genau zu vergleichen. Die Bedingungen unterscheiden sich zum Teil doch erheblich“, sagt Kuehl. Immobilienkäufer und Bauherren sollten sich ausführlich informieren und professionell beraten lassen, um den für sich besten Finanzierungsmix zu finden.

Lage ist doch nicht alles

Eine zentrale Lage bei der Entscheidung für eine Wohnimmobilie ist nur für gut ein Drittel der Befragten ausschlaggebend. Für die große Mehrheit ist die Nähe zur Familie und zum Freundeskreis (72 %) wichtig. Als Entscheidungsgrundlage dienen vor allem Kriterien wie günstige Erwerbskosten (71 %), eine gute Verkehrsanbindung (70 %), die Nähe zur Natur (69 %), die Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten (67 %) sowie die Nähe zum Arbeitsplatz (66 %) sowie eine große Wohnfläche (55 %). (mh)





Empfohlener Artikel

Knapp fünf Millionen Singles, Paare und Familien wechseln pro Jahr in Deutschland ihre Wohnung. In diesem Zusammenhang stellen sich für Mieter und Vermieter immer wieder die gleichen Fragen, bei denen große Unsicherheit herrscht. kautionsfrei.de hat nun die zehn größten Irrtümer rund um die Miete aufgelistet.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier