Spotahome sammelt 40 Mio. Dollar frisches Kapital ein | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Spotahome sammelt 40 Mio. Dollar frisches Kapital ein
08. Juni 2018

Spotahome sammelt 40 Mio. Dollar frisches Kapital ein

Spotahome hat eine Finanzierungsrunde über 40 Mio. Dollar abgeschlossen. Mit den zusätzlichen Investitionen soll das rasante Wachstum des PropTechs fortgesetzt werden. Zudem sind neue Markteintritte und technische Fortentwicklungen der Online-Plattform geplant.


Das PropTech Spotahome hat 40 Mio. Euro über eine neue Finanzierungsrunde eingesammelt. Mit 30 Mio. Dollar ist Kleiner Perkins der größte Kapitalgeber dieser Finanzierungsrunde. Die Venture-Capital-Gesellschaft aus dem Silicon Valley hat in der Vergangenheit unter anderem in Spotify oder GoEuro investiert. In Europa insgesamt ist es erst das fünfte Investment von Kleiner Perkins. Kleiner Perkins ist nun neben Seaya Ventures und Passion Capital ein Schlüsselinvestor von Spotahome.

Anzeige
Investitionsgründe

„Spotahome hat eine große, aber traditionell umständliche Mietwohnungsbranche geschickt digitalisiert und skaliert“, begründet Mood Rowghani, General Partner bei Kleiner Perkins, das Investment. „Durch die Einführung innovativer Features wie den Homecheckern, Sofortbuchungen, Mietergemeinschaftsforen und einer internationalen Zahlungsplattform macht das Unternehmen das Finden und Auflisten einer Wohnung einfach und stressfrei.“

Die Homechecker

Bei Spotahome wird jedes Zimmer und Apartment wird von einem Homeckecker geprüft. Homechekcer sind lokale Fachleute, die jede Wohnung besuchen, den aktuellen Zustand und die Einrichtung dokumentieren und mittels Video-Rundgang potentielle Mieter zu einer virtuellen Wohnungsbesichtigung einladen.

Schlüsseljahr für Spotahome

Mit dieser Finanzierungsrunde will Spotahome sein Führungsteam erweitern, um die Expansion in neue Märkte zu unterstützen. Das Unternehmen wird weiter in die Digitalisierung von Schlüsselprozessen in der gesamten Immobilienwertschöpfungskette investieren und damit den Vermietungsprozess für Mieter und Vermieter weltweit verbessern. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.