Savills erweitert Palette der Immobilienfinanzierungen | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Savills erweitert Palette der Immobilienfinanzierungen
07. August 2018

Savills erweitert Palette der Immobilienfinanzierungen

Savills Investment Management hat sich an DRC Capital beteiligt. Der internationale Immobilien-Investmentmanager will dadurch sein Angebot im Bereich der Immobilienfinanzierungen ausbauen. DRC ist einer der führenden Akteure in der Auflage und dem Management von Immobilienkreditfonds in Europa.


Der internationale Immobilien-Investmentmanager Savills hat in eine Beteiligung in Höhe von 25% an DRC Capital (DRC) getätigt, einem führenden Investmentberater im Bereich der gewerblichen Immobilienfinanzierung in Europa. Savills IM wird damit seine Produktpalette um Immobilienfinanzierungsstrategien erweitern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Savills IM verfügt zudem über eine Option zum Erwerb der übrigen 75% im Jahr 2021.

Anzeige
Anbieter von Immobilienkreditfonds

DRC ist seit seiner Gründung im Jahr 2012 durch Dale Lattanzio, Rob Clayton und Cyrus Korat einer der führenden Akteure in der Auflage und dem Management von Immobilienkreditfonds in Europa. Das Unternehmen hat bis heute Immobiliendarlehen mit einem Volumen von ca. 2,9 Mrd. Euro arrangiert und verwaltet gegenwärtig ein Vermögen im Wert von etwa 2,3 Mrd. Euro in einer Reihe von erstrangigen Darlehen, High-Yield- und Gesamtfinanzierungen.

Personelle Verquickung

DRC-Firmengründer Dale Lattanzio wird im Zuge des Beteiligung dem globalen Exekutivkomitee von Savills IM beitreten, während Mitglieder der Geschäftsleitung von Savills IM in das Managementkomitee von DRC berufen werden. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.