PropTech Allthings angelt sich frisches Kapital | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

PropTech Allthings angelt sich frisches Kapital
12. Juli 2018

PropTech Allthings angelt sich frisches Kapital

Allthings hat eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen. Dadurch fließen dem deutsch-schweizerischen PropTech umgerechnet 11,8 Mio. Euro in die Kassen. Allthings will mit dem frischen Kapital insbesondere die Expansion in Europa vorantreiben.


Das deutsch-schweizerische PropTech Allthings hat seine Series A Finanzierung mit 13.7 Millionen Schweizer Franken abgeschlossen. Neben den Lead-Investoren Earlybird, Idinvest und Kingstone Capital Partners haben sich die bestehenden Investoren Creathor Ventures, Technologiefonds sowie gegenwärtige Advisors beteiligt. Das Kapital wird genutzt, um die Plattform weiterzuentwickeln und die Expansion innerhalb Europas weiter voranzutreiben.

Anzeige
Digitale Gebäudedienste

Über Allthings erhalten Gebäudenutzer Zugang zu digitalen Diensten, die den Alltag erleichtern, Menschen verbinden und die Kommunikation verbessern. Dank des modularen und offenen Aufbaus der Allthings Plattform können Dienste von Dritten, wie in einem App-Store für Gebäude, beliebig eingebunden werden. Momentan nutzen über 100 mittlere bis große Immobilienunternehmen in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, Portugal und den Niederlanden die Plattform als Teil ihrer Digitalisierungsstrategie.

Kundenbeziehung selbst in die Hand nehmen

„Die Immobilienindustrie beginnt erst gerade damit sich auf das digitale Zeitalter einzustellen und birgt großes Potenzial. Allthings bindet alle Parteien wie Eigentümer, Asset Manager, Property Manager, Dienstleister und Mieter auf einer Plattform ein. Dies verbessert die Wertschöpfung grundlegend und ermöglicht dem Immobiliensektor datengetriebene Entscheidungen zu treffen“, so Dr. Fabian Heilemann, Partner bei Earlybird. „Genau wie in anderen Industrien zuvor wollen Immobilieneigentümer die Beziehung zu ihren Kunden nun selbst in die Hand nehmen und steuern. Dabei helfen wir ihnen auf skalierbare und modulare Weise. Mit unseren neuen Investoren gehen wir die nächsten Schritte auf unserem Weg – für ein besseres Leben in Gebäuden“, ergänzt Marc Beermann, COO und Mitgründer von Allthings. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.