PROJECT Immobilien bleibt auf Wachstumskurs | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

PROJECT Immobilien bleibt auf Wachstumskurs
10. Juli 2018

PROJECT Immobilien bleibt auf Wachstumskurs

PROJECT Investment hat das Eigenkapitalvolumen im ersten Halbjahr erneut gesteigert. Bei den Wohnungsverkäufen lag die Bamberger Immobiliengruppe zwar unter dem Vorjahreswert. Für das Gesamtjahr sollen aber auch hier die Umsätze steigen, da sich die Vertriebsstarts primär auf das zweite Halbjahr 2018 konzentrieren.


Mit 54,5 Mio. Euro hat der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment im ersten Halbjahr 2018 das Eigenkapitalvolumen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut übertroffen. Im vergleichbaren Vorjahreshalbjahr 2017 waren es rund 52 Mio. Euro. Das Wachstum liegt damit bei rund 5%. Das von privaten und semi-professionellen Anlegern zugeflossene Eigenkapital ist über die nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) regulierten Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 16, 17 und Metropolen SP 3 eingebracht worden.

Anzeige
Rein eigenkapitalbasierte Immobilien-Beteiligungen

„Anleger setzen weiterhin verstärkt auf Sachwertinvestments im Immobilienbereich, um im anhaltenden Niedrigzinsumfeld attraktive Renditen zu erzielen. Die steigende Nachfrage und das Vertrauen unserer Partner und Investoren sehen wir als Bestätigung der stabilen Entwicklung unserer rein eigenkapitalbasierten Immobilien-Beteiligungsangebote“, erläutert Alexander Schlichting, geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, die gute Geschäftsentwicklung. Bislang haben über 21.000 Investoren mehr als 900 Mio. Euro in PROJECT Beteiligungsangebote eingebracht. Die Milliardenmarke soll noch in diesem Jahr übertroffen werden.

Weniger Wohnungsverkäufe im ersten Halbjahr

Die PROJECT Immobilien Gruppe – der für die Immobilienentwicklungen exklusiv verantwortliche Asset Manager der PROJECT Investment Gruppe – konnte im ersten Halbjahr dieses Jahres 148,8 Mio. Euro durch Wohnungsverkäufe umsetzen. Insgesamt wurden 374 von PROJECT gebaute Neubaueigentumswohnungen notariell beurkundet. 2016 waren es zur Jahresmitte 161,7 Mio. Euro. „Dieser vermeintliche Rückgang ist lediglich ein Effekt dessen, dass sich unsere Vertriebsstarts primär auf das zweite Halbjahr 2018 konzentrieren“, erklärt aber Juliane Mann, Vorstand Vertrieb und Marketing der PROJECT Immobilien Wohnen AG.

Umsatzplus für das Gesamtjahr angestrebt

Entsprechend erwartet PROJECT für das Gesamtjahr einen steigenden Umsatz. Das Umsatzziel für das Gesamtjahr 2018 beträgt 330 Mio. Euro. Im Vorjahr realisierte die PROJECT Immobilien Gruppe mit dem Verkauf ihrer selbst entwickelten Neubaueigentumswohnungen einen Umsatz von 317 Mio. Euro. Aktuell werden 106 Immobilienentwicklungen in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, München, Nürnberg, Rheinland, Rhein-Main und Wien mit einem Gesamtverkaufsvolumen von rund 2,7 Mrd. Euro umgesetzt. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.