Preise für Wohnimmobilien bleiben im Aufwärtstrend | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Preise für Wohnimmobilien bleiben im Aufwärtstrend
27. September 2017

Preise für Wohnimmobilien bleiben im Aufwärtstrend

Trotz kurzfristiger Schwankungen steigen die Preise für deutsche Wohnimmobilien in der langen Frist weiter an. Der Europace Hauspreisindex (EPX) hat im August erneut leicht zugelegt. Das gilt sowohl für Bestandsimmobilien wie auch für Neubauten.


Der EPX ist im August 2017 um 0,16% gestiegen. Das klingt nach nicht viel. Im Vergleich zum Vorjahresmonat beträgt das Plus damit allerdings 5,7%. Die Preise für Eigentumswohnungen sind dabei zwar den zweiten Monat in Folge gesunken. Doch trotz der monatlichen Einbußen von 0,3% sind auch sie noch immer rund 6% teurer als ein Jahr zuvor.

Bestand und Neubau auf Jahressicht klar im Plus

Bestandsimmobilien haben derweil den dritten Monat in Folge zugelegt. Untern Strich steht ein Monatsplus von 0,87% und im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Anstieg von 4,2%. Die Preise von Neubauhäusern haben sind im August stabil geblieben. Auf Sicht von einem Jahr haben sie hingegen mit einem Plus von 6,8% überdurchschnittlich stark zugelegt. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.