Neues Fußbodenheizsystem soll Flächenwärme und -kühlung optimieren | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Neues Fußbodenheizsystem soll Flächenwärme und -kühlung optimieren
18. September 2018

Neues Fußbodenheizsystem soll Flächenwärme und -kühlung optimieren

Ein neues System für Fußbodenheizung und -kühlung soll die raumexakte Flächentemperierung besonders konstant umsetzen.Fachhandwerker können dabei zwischen den Modellen „Tacker“, „Noppen“ sowie „Trockenbau“ wählen, das auch für Wände einsetzbar ist.


Jede Ausführung lässt sich komfortabel in der Ein-Mann-Montage aufbringen. Auf das comfort-roll-Programm bietet comfort by sanibel 5 Jahre Gewährleistung und eine 10-jährige Nachkaufgarantie auf Ersatzteile. Das neue comfort-roll-System für Flächenheizung und -kühlung bietet dem Fachhandwerk alle Bausteine für eine einfache und kostenorientierte Installation. Im Programm sind sämtliche Komponenten von der Festlegung des Untergrunds über das Montagezubehör, Heizrohre, Rohrverbindungen, Werkzeuge sowie Verteiler und Schränke enthalten. Planern steht bei comfort-roll darüber hinaus ebenfalls das komplette Zubehör für die Regelungstechnik wie Festwertregelstationen, Raumthermostate, bidirektionale Funk-Thermostate und Funkempfänger zur Verfügung. Fachdienstleister erhalten damit von A bis Z alles aus einer Hand.

Anzeige
Die große Flächenwirkung der comfort-roll-Systeme bietet Endkunden wesentliche Vorzüge:

Zum einen eine ausgewogene, gleichmäßige Temperierung im gesamten Raum, was zu einem hohen Wohnkomfort wesentlich beiträgt. Besonders für Allergiker ist eine zuverlässig konstante Flächentemperatur vorteilhaft, da diese weniger Staub aufwirbelt und einer Milbenbildung entgegenwirkt. Zum anderen ermöglicht diese einen energieeffizienteren Betrieb. Grund dafür ist eine geringere Abweichung der Vorlauftemperaturen, die zu einem umweltschonenden und auch kostensenkenden Energieverbrauch führt.

Verlegesysteme für jeden Anwendungszweck:

Das kostengünstige System Tacker besteht aus einer Faltplatte oder Dämmrolle für die Aufnahme von normgerechten Zement- und Fließestrich. Optional werden Kunststoff- oder Mehrschicht-Verbundrohre verwendet. Die Rohrbefestigung erfolgt preiswert, schnell und einfach mittels Tacker-Nadeln. Mit dem Tacker-System ist sowohl die schnecken- als auch die mäanderförmige Verlegung möglich. Die Folien überlappen am Rand und sind mit klebeaktiven Haftstreifen ausgestattet.

Beim System Noppen werden Noppenplatten auf den Rohbeton bzw. auf die Zusatzdämmung aufgelegt. Das System ist ebenfalls für Zement- und Fließestrich-Untergrund geeignet. Die speziellen Vorzüge liegen in der schnellen Verlegung selbst bei Ein-Mann-Montage und dem äußerst geringen Verschnitt. Zudem wird die Trittfestigkeit durch voll ausgeschäumte Noppen mit Polystyrol bei besonderer Noppengeometrie erhöht.

Ebenfalls im Programm ist eine Trockenbauversion zur Verlegung auf Massiv- und Holz-balkendecken und an Wänden. Das System Trockenbau unterstützt die mäander- und schneckenförmige Rohrverlegung und weitere Varianten ohne Verschnitt. Auch hier kann die Verlegung von einer Person vorgenommen werden. Durch die verzinkten Stahlblech-Lamellen und -Bögen wird die Wärme- bzw. Kälteabgabe optimiert. Die System-Installation führt zu keinen Verzögerungen des Baufortschritts bei Aufbringen der Trockenestrich-Elemente und unterbindet dabei ein Belegreifheizen. Gegenüber Nassestrich-Systemen zeichnet sich das comfort-roll Trockbau-System durch seine geringeren Aufbauhöhen aus. Sollten Wärmeerzeuger, die auch kühlen können, verbaut sein, kann eine Flächenheizung als zugfreies Kühlsystem eingesetzt werden. Durch die sog. „natürliche Kühlung“ wird in der Regel eine Kühlung der Raumtemperatur um 2-3 °C erreicht.

Als praktische Unterstützung ist das Programm OVplan kostenlos downloadbar. Mit dieser Planungssoftware werden Rohrnetze und Flächenheizkreise für den einfachen hydraulischen Abgleich berechnet. Die Ergebnisse können sowohl als PDF-Dokument oder als Ausdruck zur Dokumentation und/oder als Baustellenprotokoll zur Verfügung gestellt werden. Ferner können die Daten direkt in das VDZ-Formular übernommen werden. Ausgegeben werden Berechnungen zu Voreinstellwerten von Thermostatventilen, Differenzdruckreglern, Strangregulierventilen und Rohrdimensionen, außerdem die Pumpenförderhöhe bis hin zu den Leistungen des Wärme- bzw. Kälteerzeugers. Ebenso wird die Materialaufstellung als Checkliste ausgegeben. (sw)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.