Mietbürgschaften: Allianz kooperiert mit Deutscher Kautionskasse | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Mietbürgschaften: Allianz kooperiert mit Deutscher Kautionskasse
29. Februar 2016

Mietbürgschaften: Allianz kooperiert mit Deutscher Kautionskasse

Die Allianz ist ab sofort Risikoträger für das Produkt Moneyfix® Mietkaution aus dem Haus der Deutschen Kautionskasse AG (DKK). Damit können Mieter bei Einzug in die Wohnung statt der üblichen Kautionszahlung die Bürgschaftsurkunde mit Prägesiegel der DKK hinterlegen und bezahlen 4,7% der festgelegten Kautionssumme pro Jahr.


Die Allianz Versicherungs-AG hat mit der Deutschen Kautionskasse AG (DKK) eine Kooperation geschlossen. Ab sofort ist die Allianz Risikoträger für deren Produkt Moneyfix® Mietkaution. Statt die üblichen drei Monatsmieten Kaution zu überweisen, können Mieter bei ihrem Vermieter bei Einzug in die Wohnung die Bürgschaftsurkunde mit Prägesiegel der DKK hinterlegen. Dies kostet die Mieter 4,7% der festgelegten Kautionssumme pro Jahr. Der Abschluss erfolgt online unter www.kautionskasse.de.

Anzeige

„Der Mieter muss keine große Summe für die Kaution hinterlegen, sondern kann das Geld anderweitig nutzen, und der Vermieter hat im Anspruchsfall trotzdem die volle Sicherheit der Kautionszahlung“, sagt Dr. Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG, über die Vorteile einer Mietbürgschaft. (ad)





Empfohlener Artikel

Eigenheim oder Miete? Das ist unverändert eine der wichtigsten Fragen in Sachen Immobilien. Der ACCENTRO-IW-Wohnkostenreport 2016 hat darauf eine klare Antwort. Im Schnitt ist der Erwerb von Wohneigentum demnach um über 40% billiger als Mieten. Allerdings werde das Nachfrageverhalten durch zahlreiche Hürden wie Regulierungsmaßnahmen gebremst.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier