Michael Tageder wechselt von Vonovia zu PATRIZIA | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Michael Tageder wechselt von Vonovia zu PATRIZIA
15. Februar 2016

Michael Tageder wechselt von Vonovia zu PATRIZIA

PATRIZIA hat einen neuen Head of Investor Relations. Michael Tageder wird ab sofort die Aktieninvestoren und Analysten der Immobiliengesellschaft betreuen. Er war zuvor beim Konkurrenten Vonovia tätig. Vorgängerin Margit Miller Leiter Investor Relations geht in Elternzeit.


Michael Tegeder verantwortet ab sofort als neuer Head of Investor Relations die Betreuung der Aktieninvestoren und Analysten bei der PATRIZIA Immobilien AG. „Wir freuen uns, mit Michael Tegeder einen Head of Investor Relations gefunden zu haben, der nicht nur als Ansprechpartner für Investoren, Analysten, Finanzierungspartner und Ratingagenturen umfangreiche Erfahrung beim größten deutschen Immobilienunternehmen sammeln konnte, sondern darüber hinaus über umfassende internationale Expertise in den Bereichen Finanzierung und Kapitalmarktkommunikation verfügt“, kommentiert Finanzvorstand (CFO) Karim Bohn die Entscheidung für den 37-Jährigen. Bislang war Margit Miller Leiter Investor Relations. Sie befindet sich derzeit in Elternzeit.

Anzeige
Wechsel von Vonovia

Tageder war zuvor sechs Jahre stellvertretender Bereichsleiter Investor Relations und Abteilungsleiter Finanzierung bei Vonovia. Davor war er als kaufmännischer Leiter bei der Primag AG in Düsseldorf für den Aufbau und die Entwicklung des CFO-Bereichs zuständig. Weitere berufliche Stationen waren die Cerberus Group, Deutsche Telekom International Finance und BNP Paribas. Der gebürtige Niedersachse hat einen Master of Business Administration der Cass Business School in London und hat einen Bachelor of Business Administration an der Zeppelin University/International School of General Management in Friedrichshafen erworben. (mh)





Empfohlener Artikel

Eigenheim oder Miete? Das ist unverändert eine der wichtigsten Fragen in Sachen Immobilien. Der ACCENTRO-IW-Wohnkostenreport 2016 hat darauf eine klare Antwort. Im Schnitt ist der Erwerb von Wohneigentum demnach um über 40% billiger als Mieten. Allerdings werde das Nachfrageverhalten durch zahlreiche Hürden wie Regulierungsmaßnahmen gebremst.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier