Logistik-und Industrieimmobilien katapultieren sich in neue Sphären | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Logistik-und Industrieimmobilien katapultieren sich in neue Sphären
11. Juli 2017

Logistik-und Industrieimmobilien katapultieren sich in neue Sphären

Der Logistik-und Industrieimmobilien in Deutschland hat ein Rekordhalbjahr hinter sich. Im Gesamtjahr 2017 steht dadurch bereits jetzt ein neues Rekordvolumen fest. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von Jones Lang LaSalle.


5,56 Mrd. Euro: ein solches Transaktionsvolumen hat es auf dem deutschen Logistik-und Industrieimmobilienmarkt zuvor noch nie gegeben – weder in einem Halbjahr, noch in einem Gesamtjahr. Das letztjährige Rekord-Halbjahresvolumen wurde damit glatt verdreifacht. Möglich wurde diese Geschichte der Superlative vor allem durch die Top 5 Transaktionen. Die insgesamt fünf Transaktionen jenseits der 100 Mio. Euro-Kategorie kamen auf einen Anteil von 71 % des gesamten Transaktionsergebnisses im ersten Halbjahr 2017.

Anzeige
Retailsektor überholt

Größte Einzeltransaktion war der Verkauf von Logicor durch Blackstone an China Investment Corporation, die mit knapp 2 Mrd. Euro als größte Logistik-Transaktion in die Annalen eingeht. Im laufenden Jahr ist es gleichzeitig die größte Transaktion auf dem gesamten Gewerbeimmobilien-Investmentmarkt neben drei weiteren aus dem Sektor im dreistelligen Millionenbereich. Mit dieser Bilanz schiebt sich die Asset-Klasse Logistik/Industrie mit einem Anteil am gesamten deutschen Gewerbeimmobilie-Investmentmarkt von 22% am Retailsektor (19%) vorbei und reiht sich hinter dem traditionell stärksten Sektor „Büro“ (40%) auf Platz 2 ein.

Asiatische Investoren auf dem Vormarsch

Ein bemerkenswertes Novum ist laut JLL auch das Engagement ausländischer Investoren mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil sowohl auf der Käuferseite (76%) als auch auf der Verkäuferseite. Hier waren es sogar 82 %. „Nach der Akquisition von Pointpark durch GIC Ende 2016 sind mit CIC und Frasers weitere asiatische Investoren großvolumig in den deutschen Markt eingestiegen. Asiatische Investoren sind damit auf dem bestem Weg, im deutschen Markt künftig eine starke Rolle zu spielen“, so Willi Weis, Head of Industrial Investment JLL Germany.

Jahresprognose: 8 Mrd. Euro

„Das Gesamt-Transaktionsvolumen wird sich 2017 in Richtung 8 Mrd. Euro bewegen“, prognostiziert meint Weis. Mit dieser Größenordnung katapultiere sich der Markt in andere Sphären. Im Vergleich zu anderen Asset-Klassen wird der Logistik- und Industrieimmobilien mit ca. 15 % am Gesamt-Transaktionsvolumen (2016: 9 %) weiter an Bedeutung gewinnen.“ ( mh)





Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier