JLL will 100 Mio. Dollar in PropTechs investieren | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

JLL will 100 Mio. Dollar in PropTechs investieren
06. Juni 2018

JLL will 100 Mio. Dollar in PropTechs investieren

Das Immobilienunternehmen JLL hat über die Tochter JLL Spark einen neuen Fonds aufgelegt. Er soll 100 Mio. Dollar in die Förderungen von PropTechs investieren, um die Digitalisierung der Immobilienbranche zu beschleunigen.


JLL Spark, das auf digitale Entwicklung spezialisierte JLL-Tochterunternehmen, baut seine globalen Aktivitäten weiter aus. Hierzu hat die Gesellschaft einen eigenen Investitionsfonds gegründet hat. Der JLL Spark Global Venture Fund hat ein Volumen von 100 Mio. Dollar. Er ist dazu bestimmt, in zukunftsweisende PropTechs zu investieren.

Geld plus Netzwerk

Darüber hinaus unterstützt der Fonds Unternehmensgründer, indem Kontakte zu den JLL-Geschäftsbereichen sowie deren Kunden hergestellt werden, um deren Produkte zu verbreiten und durch Anwendererfahrungen zu verbessern. „Da ich selbst Gründer war, weiß ich, wie schwer es ist, ein Produkt am Markt zu platzieren“, sagt Mihir Shah, Co-Geschäftsführer bei JLL Spark, zu den Hintergründen des neuen Fonds. „Insbesondere in einer Branche, die sich mit neuen Technologien oft schwertut. Deshalb ist es unser Ziel, dass PropTechs bei JLL ihre Erfahrungen machen, während unsere Kunden zugleich davon profitieren können“.

Konzentration auf sehr junge Unternehmen

Der neue Fonds konzentriert sich auf junge Unternehmen, die in den ersten Finanzierungsrunden sind. Einzelne Investments können ein Volumen zwischen einem niedrigen sechsstelligen Betrag bis hin zu mehreren Mio. Dollar haben. Im Fokus stehen dabei vor allem Produkte, die JLL-Kunden auf der Investoren- wie Nutzerseite Vorteile bringen. Hinzu kommen Produkte, die die Prozesse und Dienstleistungen bei JLL selbst verbessern. Zudem ist JLL an Unternehmen interessiert, durch deren Entwicklungen neue Zielgruppen angesprochen werden können.

Immobilienwirtschaft durch technologische Innovation verändern

„Der Fonds ermöglicht es JLL, durch Spark auch künftig als Vorreiter der Immobilienwirtschaft die besten PropTech-Ideen zu verwirklichen“, meint Christian Ulbrich, globaler Geschäftsführer bei JLL. JLL Spark habe sich zur Aufgabe gemacht, die Immobilienwirtschaft durch technologische Innovation zu verändern. Die JLL-Tochter wurde 2017 gegründet und wird von Mihir Shah und Yishai Lerner, zwei erfahrenen Gründern aus dem Silicon Valley, geführt. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.