Immobiliengruppe Becken gründet eigene Investmentgesellschaft | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Immobiliengruppe Becken gründet eigene Investmentgesellschaft
23. Januar 2018

Immobiliengruppe Becken gründet eigene Investmentgesellschaft

Becken legt die Geschäftsbereiche Investment Management und Fonds zusammen. Hierzu haben die Hamburger eine neue Investmentgesellschaft gegründet und mit Kai Stolzenberg einen erfahrenen Fondsmanager an Bord geholt.


Das Immobilienunternehmen Becken, ein Spezialist für die Entwicklung und Realisierung sowie das langjährige Asset und Investment Management von Gewerbe- und Wohnimmobilien, bündelt seine Geschäftsbereiche Investment Management und Fonds in einer neu gegründeten Gesellschaft, der Becken Invest GmbH. Prof. Dr. Michael Becken, Geschäftsführer der Becken Holding GmbH, wird Geschäftsführer der neuen Gesellschaft und konzentiert sich zukünftig auf die Positionierung und den Ausbau des neuen Geschäftsbereichs.

Anzeige
Umsetzung neuer Fondskonzepte

Zudem hat Becken den erfahrenen Fondsmanager Kai Stolzenberg als Mitglied in die Geschäftsführung der Becken Invest berufen. „Der Aufbau unseres neuen Geschäftsbereichs ermöglicht uns die Umsetzung individueller Investment- und Fondskonzepte. Mit Kai Stolzenberg haben wir hierfür einen erfahrenen Fondsmanager als Mitglied der Geschäftsführung gewinnen können“, kommentiert Prof. Dr. Michael Becken den Schritt.

Erfahrener Fondsmanager

Der 39-jährige Stolzenberg ist Diplom Kaufmann und verfügt über rund zehn Jahre Erfahrung im Immobilienfondsgeschäft. Zuletzt war er bei der PATRIZIA GewerbeInvest KVG und davor bei der HGA Capital Grundbesitz und Anlage GmbH, einem Tochterunternehmen der HSH Real Estate AG, als im Fondsmanagement tätig. Stolzenberg soll gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Becken den Aufbau des Investment- und Fondsgeschäfts forcieren. Die neue Gesellschaft soll Immobilienfonds für institutionelle Investoren auflegen. In die Fonds können sowohl eigene Projektentwicklungen als auch ausgewählte Bestandsimmobilien eingebracht werden. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.