Immobilien-Leibrente: Marktführer sucht über 200 neue Vertriebspartner | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Immobilien-Leibrente: Marktführer sucht über 200 neue Vertriebspartner
Anzeige
24. Mai 2018

Immobilien-Leibrente: Marktführer sucht über 200 neue Vertriebspartner

Viele Eigentümer haben über Jahrzehnte jeden Cent in ihre Immobilie gesteckt. Oft fehlen deshalb Ersparnisse, um im Alter über die Runden zu kommen. Wie Makler die finanzielle Situation von Senioren verbessern können.


Stolze Besitzer eigener vier Wände, gleichzeitig aber knapp bei Kasse: Viele Senioren kennen dieses Dilemma. Diesen Ansatzpunkt können Makler nutzen, um die ältere Generation auf die Vorteile einer Immobilien-Leibrente anzusprechen. Dafür müssen Haus oder Wohnung zwar an ein spezialisiertes Immobilien-Unternehmen wie den Marktführer Deutsche Leibrenten AG verkauft werden. Im Gegenzug können die Ruheständler jedoch zwei Träume auf einmal verwirklichen. Erstens sichert ihnen der Aufkäufer ein lebenslanges Wohnrecht zu, so dass sie nicht ausziehen müssen. Zweitens erhalten sie jeden Monat eine Zusatz-Rente, ebenfalls auf Lebenszeit, so dass sich ihr finanzieller Spielraum spürbar erweitert. Auch Einmalzahlungen sind beim Marktführer Deutsche Leibrenten AG alternativ oder in Kombination mit Rentenzahlungen möglich. „Mit einer Immobilien-Leibrente kann das Kapital, das in der Immobilie gebunden ist, schon zu Lebzeiten flüssig gemacht werden“, erklärt Friedrich Thiele, Vorstand der Deutsche Leibrenten AG, die Logik der Immobilien-Verrentung.

Anzeige

Um ihr Leibrenten-Produkt überall in Deutschland anbieten zu können, kooperiert die Deutsche Leibrenten AG mit Immobilien-Maklern vor Ort. 200 Partner gibt es bereits; ihre Zahl soll sich bis Ende des Jahres mindestens verdoppeln. „Makler sind für uns die idealen Kooperations- und Vertriebspartner“, sagt Thiele. „Keiner kennt den örtlichen Immobilienmarkt so gut wie sie.“ Auch dem Makler selber bringt eine Zusammenarbeit strategische Vorteile: „Die Immobilien-Leibrente erweitert die Produktpalette um ein weiteres, interessantes Produkt. Kunden, für die ein klassischer Verkauf nicht in Frage kommt, können so doch noch bedient werden“, sagt Thiele. Neben Verkauf und Vermietung können Makler sich damit also ein drittes umsatzstarkes Standbein aufbauen.

Weitere Vorteile für den Makler: Vermittelt er eine Leibrente, entfällt – anders als bei normalen Verkäufen – die mühsame Suche nach einem Käufer. „Da die Deutsche Leibrenten AG überall in Deutschland Immobilien ankauft, hat der Makler in uns einen festen, verlässlichen Partner“, sagt Thiele. Im vergangenen Jahr kaufte die Deutsche Leibrenten AG fast 100 Immobilien mit einem Verkehrswert von über 30 Millionen Euro an. „In diesem Jahr stehen wir bereit, das Ankaufsvolumen zu verdoppeln und den Wert unseres Portfolios auf bis zu 100 Millionen Euro auszubauen“, so Thiele. Partner kann jeder Makler werden. „Wir unterstützen unsere Partner mit einem Bündel an Maßnahmen: Wir helfen beim Aufbau des neuen Geschäftsbereichs, bieten Schulungen an, bereiten mit Maklern gemeinsam Kundenveranstaltungen vor und unterstützen sie bei Werbeaktivitäten“, sagt Thiele.

Ein Makler, der zum regelrechten Fan der Leibrente geworden ist, ist Dipl. Kfm. Olaf Hübner, IVD-Makler aus dem niedersächsischen Rosengarten. „Bei uns Maklern haben die älteren Menschen die Wahl: Nehmen sie die Immobilien-Leibrente oder entscheiden sie sich doch für einen Verkauf“, sagt Hübner. Seine Erfahrung: „Oft gewinnt dabei die Leibrente, weil die Senioren nicht umziehen müssen und so in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können.“

Weitere Informationen zu Kooperationsmöglichkeiten finden Makler unter: www.deutsche-leibrenten.de/partner/kooperationspartner

Hier können Sie sich auch für den regelmäßig erscheinenden Newsletter anmelden.

Tipp: Kennenlernen können interessierte Makler die Deutsche Leibrenten AG auch auf der Deutsche Immobilienmesse vom 12. bis 13. Juni 2018 in der Messe Dortmund, Messestand: Halle 8, D30. Im Rahmen der Messe findet am 12. Juni ein Workshop für Interessenten statt: Halle 8, Raum Nr. 3, 15:00 bis 15:45 Uhr.




ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.