Holoportation: BNPPRE präsentiert Revolution für die Immobilienbranche | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Holoportation: BNPPRE präsentiert Revolution für die Immobilienbranche
19. März 2018

Holoportation: BNPPRE präsentiert Revolution für die Immobilienbranche

BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) will das Kundenerlebnis in der Immobilienbranche revolutionieren. Holoportation lautet dabei das Zauberwort. Es soll künftig interaktive und personalisierten Virtual-Reality (VR)-Meetings ermöglichen.


Ein Investor in Hongkong kann gemeinsam mit einem Berater in Paris oder London Immobilien in ganz Europa virtuell besichtigen – was wie Science Fiction klingt, wird dank der Holoportation-Anwendung von BNPPRE bald Realität. Berater können auf diese Weise standortunabhängig mit ihren Kunden überall auf der Welt virtuell interagieren. BNPPRE schafft durch die Nutzung dieser neuesten Holoportation-Technologie ein neues Kundenerlebnis in der Immobilienbranche. Es entsteht ein holografisches, realitätsgetreues Abbild des Nutzers, der so an interaktiven und personalisierten Virtual-Reality (VR)-Meetings teilnehmen kann – realitätsferne Avatare gehören der Vergangenheit an.

Interaktion statt einfaches Sehen

Diese einmalige Technologie dürfte laut BNPPRE den Immobiliensektor beeinflussen, da sich Nutzer sich nicht mehr nur sehen, sondern auch direkt miteinander interagieren werden. Beispielsweise könnten in der VR-Umgebung Dokumente wie etwa Architekturpläne übermittelt und in Echtzeit bearbeitet werden. Der Grad an Interaktion übertreffe bei Weitem die herkömmlichen Möglichkeiten von Remote-Meetings und ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit dem Start-up Mimesys und der weltweit führenden Premium-Virtual Reality-Plattform HTC VIVE™.

So funktioniert die Technologie

Per Holoportation können Objekte mit der neuen Technologie ohne Reiseaufwand besichtigt werden. Nachdem der Kunde sein HTC Vive-Headset aufgesetzt hat, taucht er in eine virtuelle Meeting-Umgebung ein, in der mehrere 3D-Modelle verschiedener Gebäude besichtigt werden können. Ebenfalls virtuell vor Ort ist das holografische Abbild des Immobilienberaters, mit dem er sich jederzeit in der virtuellen Umgebung austauschen kann. Er kann auf ein beliebiges Gebäude deuten, um dessen Form und Größe zu verändern und es von Innen zu besichtigen. Dieser virtuelle Rundgang vermittelt dem Kunden einen realistischen Eindruck – so, als wäre er selbst vor Ort. Falls er Alternativen wünscht, kann der Berater binnen Sekunden ein neues Gebäude in einer anderen Stadt vorstellen. (mh)

 





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.