Hamburg Trust legt neuen Wohnimmobilienfonds auf | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Hamburg Trust legt neuen Wohnimmobilienfonds auf
03. Mai 2018

Hamburg Trust legt neuen Wohnimmobilienfonds auf

Mit domiciliumINVEST hat Hamburg Trust einen neuen Immobilienfonds gestartet. Er investiert breit gestreut in Wohnimmobilien in Metropolen und Mittelstädten. Der Fokus der Investitionen liegt dabei auf Objekten im mittleren Preissegment. Erste Immobilien sind bereits erworben.


Der Immobilien-Investment- und Asset-Manager Hamburg Trust hat mit dem domiciliumINVEST seinen fünften Fonds Investoren vorgestellt, der sich an institutionelle Investoren richtet. Der Spezialfonds hat ein Zielvolumen von 600 Mio. Euro und investiert breit diversifiziert in Wohnimmobilien in Metropolen und Mittelstädten mit dynamischer Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung.

Anzeige
Neubau und Bestandsimmobilien

Investiert wird sowohl in Neubau als auch in Bestandsimmobilien. Als Beimischung sind auch Mikro-Apartments in A- und B-Städten sowie Ballungszentren vorgesehen. Der Fokus der Investitionen liegt auf Wohnimmobilien im mittleren Preissegment. Ein berufsständisches Versorgungswerk hat bereits eine Beteiligung von 100 Mio. Euro gezeichnet, so dass der Fonds in 2018 erste Immobilien erwirbt. Insgesamt betreut Hamburg Trust Immobilien für rund 1,1 Mrd. Euro für private und institutionelle Investoren.

Erste Immobilien bereits erworben

Hamburg Trust hat für den domiciliumINVEST zwei neu errichtete Wohngebäude in Dresden erworben. Die Häuser in zentrumsnaher Lage verfügen über 4.250 m2 bzw. 2.800 m2 Wohnfläche und werden beide im Laufe des Jahres 2018 übergeben. Eine weitere Immobilie, die 2019 fertiggestellt wird, ist ebenfalls bereits vertraglich gesichert. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.