Gesundes Wohnen bleibt Trend | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Gesundes Wohnen bleibt Trend
30. April 2018

Gesundes Wohnen bleibt Trend

Nicht nur im Allgemeinen, sondern auch im Bereich Bauen und Wohnen bleibt das Thema Gesundheit besonders wichtig. Baubiologische Grundstückschecks klären Gesundheitsfragen im Vorfeld ab.


Man könnte das 21. Jahrhundert als das „Gesundheits-Jahrhundert“ bezeichnen, denn noch nie zuvor wurde Gesundheit so in den Fokus gestellt wie heute. Seit Jahren boomt die Gesundheitsszene und hielt schon längst im Bereich des Bauens und Wohnens Einzug. Seither wird besonderes Augenmerk auf die gesundheitlichen Auswirkungen von Baumaterialien gelegt: Sind Wandfarbe und Anstrich gesundheitsschädlich, kommen sie nicht in die eignen vier Wände. Sind Stoffe und Möbel auf ungesunde Art und Weise imprägniert, dürfen sie nicht ins Schlaf- oder Kinderzimmer. Es gibt unzählig viele Beispiele, die im Rahmen vom sogenannten „Gesunden Wohnen“ an Bedeutung gewonnen haben.

Anzeige

Nun geht man konsequent einen Schritt weiter und überprüft auch Grundstücke auf ihre Gesundheitstauglichkeit. In baubiologischen Grundstückschecks prüft der Baubiologe welche elektrischen und magnetischen Felder am Grundstück vorhanden sind, mit welcher Lärm-, Boden- und Luftbelastung gerechnet werden muss und ob geologische oder radioaktive Störzonen vorliegen oder angrenzen.

Durch diese Prüfung im Rahmen der Planung und durch die intensive Zusammenarbeit mit Baubiologen wird es tatsächlich möglich, nachhaltige und gesunde Gebäude zu bauen. Denn unbedenkliche Farben und Stoffe bringen weniger, wenn das Haus selbst in einer ungesunden Umgebung gebaut wird.

Weiterführende Infos über natürliche Baustoffe, zum Thema Baubiologie und den speziellen baubiologischen Grundstückschecks gibt es unter underem auf der unter www.schmidholzbau.at. (sw)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.