Europa steht vor Mietsteigerungen auf breiter Front | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Europa steht vor Mietsteigerungen auf breiter Front
14. März 2018

Europa steht vor Mietsteigerungen auf breiter Front

TH Real Estate, einer der größten Immobilien-Investmentmanager, erwartet in seinem jüngsten Researchreport für 2018 eine gute globale Ertragslage bei Immobilieninvestitionen. In Europa dürften Immobilien sogar auf breiter Front Mietsteigerungen erzielen können.


Die Bewegungen der Aktienmärkte in Europa und den USA seit Anfang Februar, die auch eine Trendwende der Zinspolitik beinhalteten, haben die Diskussion wiederbelebt, ob der Boom bei Immobilieninvestitionen einem natürlichen Ende zugeht. „Wir erwarten daher, dass sich das Wachstum der Investitionsvolumina abschwächen wird. Historisch gesehen sind Immobilien derzeit relativ teuer; im Vergleich mit den Anleihemärkten jedoch betrachten wir die Preise weiterhin als fair“, meint hierzu Stefan Wundrak, Head of European Research bei TH Real Estate. „Für Immobilieninvestitionen bedeuten leicht steigende Zinsen zum richtigen Zeitpunkt keinen gravierenden Umbruch.“

Anzeige
Höhere Immobilieninvestitionen als 2016

TH Real Estate hat für 2017 höhere Immobilieninvestitionen gegenüber dem Vorjahr berichtet. Verglichen mit den Rekordergebnissen im Jahr 2015 waren die Zahlen leicht rückläufig. Neben kleineren Märkten verzeichneten die drei wichtigsten Länder Deutschland, Frankreich und Großbritannien allesamt wachsende Erträge.

Internationale Investoren auf dem Vormarsch

Bemerkenswert ist laut TH Real Estate vor allem die Erholung des britischen Immobilienmarktes trotz anhaltender Verunsicherung durch das Brexit-Referendum. Dafür zeigt sich besonders der internationale Handel verantwortlich. Dies entsprach auch der Entwicklung in Deutschland, wo internationale Anleger erstmals mehr Umsatz generierten als inländische Anleger. Sehr positiv entwickelt sich auch der deutsche Markt für Büroimmobilien und die dynamische Mietentwicklung lasse weitere Erhöhungen in den Ballungszentren erwarten. Die Anmietung von Flächen in den vier großen, deutschen Zentren wird TH Real Estate langfristig 50 bis 60% über dem Durchschnitt liegen.

Mietsteigerungen auf breiter Fron

Insgesamt ist TH Real Estate sehr optimistisch für den europäischen Immobilienmarkt. „Die Eurozone zeigte mit einem beachtlichen Wachstum von 2,5% das beste Ergebnis in über zehn Jahren. Mit einer gesunden Mischung aus steigenden Konsumausgaben, Investitionen und Exporten kann man optimistisch für das verbleibende Jahr 2018 sein. Immobilien werden in ganz Europa auf breiter Front Mietsteigerungen erzielen können.“ (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.