DMA startet Immobilienmakler-Ausbildung | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

DMA startet Immobilienmakler-Ausbildung
05. Juni 2018

DMA startet Immobilienmakler-Ausbildung

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen haben eine Kooperation abgeschlossen. Dadurch ist die Akademie in der Lage, ab sofort auch zum zertifizierten Immobilienmakler auszubilden. Der erste Lehrgang startet bereits im Juli.


Die DMA ist bisher vor allem als Spezialist für die Weiterbildung von unabhängigen Vermittlern im Versicherungs- und Finanzanlagenbereich sowie in der Immobilienfinanzierung bekannt. Nun hat die Akademie ihr Tätigkeitsfeld erweitert. Dank einer Kooperation mit der IHK Reutlingen bildet sie in Zukunft auch zum Immobilienmakler aus.

Anzeige
Für Einsteiger und alte Hasen

Der erste gemeinsame Lehrgang Immobilienmakler/in (IHK) startet am 16.07.2018. Er umfasst insgesamt 12 Seminartage und einen Prüfungstag. Der Lehrgang richtet sich sowohl an Einsteiger wie auch an Aufsteiger und „alte Hasen“, die auch auf ihrer Visitenkarte ihre Qualifikation zum Ausdruck bringen möchten. Eine Berufszulassungspflicht für Immobilienmakler gibt es schließlich bisher noch nicht. Kunden schätzen aber Sachkunde eines Beraters beim Kauf und Verkauf von Immobilien.

Umfangreiches Themenspektrum

Der Lehrgang vermittelt die allgemeinen rechtlichen, steuerrechtlichen und volkswirtschaftlichen Grundlagen für Immobilienmakler. Zusätzlich lernen die Teilnehmer die einschlägigen Gesetzesvorschriften aus dem Maklerrecht, der Grundbuchordnung, dem Mietrecht, Baurecht und der Bauordnung kennen. Zu den weiteren Schwerpunkten gehören neben der Immobilienfinanzierung und -bewertung auch Marketing- und Vertriebsmaßnahmen für das Maklerunternehmen. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.