Deutsche Bürovermietungsmärkte legen 2015 deutlich zu | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Deutsche Bürovermietungsmärkte legen 2015 deutlich zu
11. Januar 2016

Deutsche Bürovermietungsmärkte legen 2015 deutlich zu

Auf den sechs großen deutschen Büromärkten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München sind laut einer aktuellen Auswertung von Savills im Jahr 2015 mehr als 3,3 Mio. m² Bürofläche umgesetzt worden und damit knapp 22 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.


Ein höherer Umsatz wurde zuletzt im Jahr 2007 registriert, als ein Wert von knapp 3,5 Mio. m² erreicht wurde. Insbesondere das Schlussquartal 2015 trug mit einem Flächenumsatz von knapp 1 Mio. m² zu dem Ergebnis bei. In allen sechs Märkten wurde in 2015 mehr Bürofläche umgesetzt als im Vorjahr. Umgekehrt ging die Leerstandsrate in allen Märkten im Jahresverlauf deutlich zurück. Im Durchschnitt der sechs Märkte standen 6,8 % der Bürofläche leer, was einem Rückgang von 90 Basispunkten innerhalb der letzten zwölf Monate entspricht.

Anzeige
Umwandlung in Wohnräume

Ursächlich für den deutlichen Rückgang waren neben der hohen Nachfrage Bestandsabgänge durch Abriss und vor allem Umwidmungen, vorzugsweise in eine Wohnnutzung. Obwohl der Leerstand damit so gering ist wie seit 2001 nicht mehr, blieb das Flächenfertigstellungsvolumen mit knapp 1 Mio. m² auf dem Niveau des Vorjahres. Auch für dieses Jahr erwartet Savill keinen nennenswerten Anstieg des Fertigstellungsvolumens, zudem sind die für 2016 projektierten Flächen bereits zu etwa zwei Dritteln vorvermietet.

Steigende Durchschnittsmieten

Die zunehmende Flächenknappheit spiegelt sich auch in den Mieten wider: Im Durchschnitt aller sechs Standorte legte die Spitzenmiete im Vorjahresvergleich um 2,6 % auf 28,38 EUR/m² zu. Noch stärker legte Savillss zufolge die Durchschnittsmiete zu, die gegenüber dem Vorjahreswert um 9,5 % auf 15,29 EUR/m² anstieg. Aus der Kombination von Nachfrageüberhang in den präferierten Bürolagen bei gleichzeitig geringem (Neubau-)Angebot ergibt sich eine Chance für Teilmärkte, die bisher nur wenig von der Marktdynamik profitiert haben. Hier seien zum Beispiel der Düsseldorfer Seestern und der Teilmarkt Porz/Flughafen in Köln zu nennen, die in diesem Jahr bereits einen deutlich höheren Flächenumsatz verbuchen konnten als in den Vorjahren.

Trendfortsetzung in Sicht

Insgesamt wird sich der Trend steigender Mieten laut Savills auch im laufenden Jahr fortsetzen, zumal die Nachfrage hoch bleiben und der Flächenumsatz etwa auf dem Niveau des Jahres 2015 liegen dürfte. (SW)





Empfohlener Artikel

Die Makler-Doku „mieten, kaufen, wohnen“ wird am 05.09.2016 abgesetzt. Ein Segen für seriöse Immobilienmakler, denn mit einer Dokumentation des realen Maklerlebens hatte die Sendung genauso viel zu tun wie das Olympische Komitee oder die FIFA mit sauberem Sport.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier