Das erhoffen sich Immobilienprofis von der Bundestagswahl | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Das erhoffen sich Immobilienprofis von der Bundestagswahl
12. September 2017

Das erhoffen sich Immobilienprofis von der Bundestagswahl

Welche Probleme sollte die Bundesregierung nach der Wahl am 24.09.2017 dringend angehen? Und welche Koalition ist hierfür erste Wahl? Das und mehr wollte die PR- und Kommunikationsagentur Edelman.ergo von Deutschlands Immobilienprofis wissen und hat sie deshalb vor der Bundestagswahl befragt.


Deutschlands Immobilienprofis favorisieren eine schwarz-gelbe Immobilienpolitik. In der Immobilienumfrage 2017 von Edelman.ergo nannte knapp die Hälfte der Befragten (49%) eine Koalition aus Union und FDP als die mögliche Regierungskonstellation, von der die beste Immobilienpolitik zu erwarten wäre. Mit großem Abstand auf den weiteren Plätzen folgen eine Fortsetzung der Großen Koalition aus Union und SPD unter Führung der Union (14%) sowie ein Jamaika-Bündnis aus Union, SPD und Grünen (10%). Von einer SPD-geführten Regierung, gleich in welcher Konstellation, erhofft sich jeweils nur eine Minderheit weniger als 7% die beste Immobilienpolitik.

Anzeige
Wohnungsmaßnahmen auf Platz 1

Das erhoffen sich Immobilienprofis von der Bundestagswahl

Auf Platz eins der dringendsten Hausaufgaben für eine neue Regierung landet mit der Beseitigung des Wohnungsmangels ein immobilienbezogenes Thema. Die folgenden Plätze belegen allerdings allgemein- bzw. sozialpolitische Themen wie die Sicherung des Zusammenhalts von EU- und Eurozone sowie die Beseitigung der Altersarmut. Erst auf den weiteren Plätzen folgen mit „Energiewende gestalten“ sowie „Steuerreform oder -senkung auf den Weg bringen“ Themen, die im engeren Kontext zur Branche stehen.

Digitalisierung und Regulierung weniger wichtig

Überraschend wenig Beachtung finden die Themen Digitalisierung sowie das Zurückdrehen der zunehmenden Regulierung. Beide stehen nicht einmal für jeden Vierten auf der Prioritätenliste. Die politikbezogenen Fragen bildeten einen Teilbereich der Immobilienumfrage 2017 von Edelman.ergo. Die Antworten auf die übrigen Fragen – etwa zu den Kommunikations- und Informationsgewohnheiten von Immobilienprofis oder zur Bedeutung der Reputation eines Unternehmens für die Positionierung im Wettbewerb und als Arbeitgeber – wird Edelman.ergo im Rahmen der Expo Real in München präsentieren. (mh)





Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier