Catella legt neuen offenen Immobilienfonds auf | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Catella legt neuen offenen Immobilienfonds auf
12. Juli 2016

Catella legt neuen offenen Immobilienfonds auf

Während in Großbritannien zuletzt mehrere offene Immobilienfonds vorübergehend geschlossen werden mussten, hat Catella Real Estate in Deutschland den Catella Wohnen Europa neu aufgelegt. Der Investmentfokus liegt auf bezahlbarem Wohnen. Zur Streuung investiert er aber auch in ausgewählte Teile des Luxussegments.


Die Catella Real Estate AG hat den Catella Wohnen Europa aufgelegt. Er ist der zweite paneuropäisch investierende offene Wohnimmobilien-Publikumsfonds der Münchener Gesellschaft. Das Fondsmanagement soll unter anderem Zyklen und Volatilitäten der einzelnen europäischen Immobilienmärkte und Veränderungen im Mieterprofil berücksichtigen.

Kern- und Satelittenmärkte

Regional wird das Kapital auf Kernmärkte wie Deutschland, Frankreich, Niederlande und Skandinavien sowie auf Satellitenmärkte mit ökonomischen Impulsen wie Spanien oder Finnland bzw. in Satellitenmärkten mit politischen Impulsen wie Polen oder UK gestreut. Das Zielvolumen liegt bei rund 1 Mrd. Euro, von denen vor offiziellem Vertriebsstart bereits 200 Mio. Euro platziert wurden.

Günstig trifft Luxus

Die erste erworbene Immobilie ist ein Gebäude in Warschau mit 72 Wohneinheiten in einem 192 Meter hohen Wohnturm mit 287 Wohnungen auf 52 Etagen im Stadtzentrum direkt neben dem Kulturpalast. Weitere Immobilienkäufe in der Größenordnung von deutlich über 100 Mio. Euro stehen laut Catella Real Estate kurz vor Abschluss. Der Investmentfokus liegt auf bezahlbarem Wohnen. Zur Streuung investiert er aber auch im Luxussegment und in die Aspekte Young Professionals, Shared Living, New & Redevelopment und Boarding House. Eine Beteiligung am Catella Wohnen Europa ist ab 500.000 Euro möglich. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.