Apleona holt langjährigen ProSiebenSat.1-Chef an Bord | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Apleona holt langjährigen ProSiebenSat.1-Chef an Bord
23. Mai 2018

Apleona holt langjährigen ProSiebenSat.1-Chef an Bord

Deutschlands größter Facility-Manager hat einen prominenten Neuzugang für den Aufsichtsrat gewonnen. Thomas Ebeling, der langjährige Chef von ProSiebenSat.1 Media, wird dort ab Juni eintreten. Ab August soll er sogar den Vorsitz des Aufsichtsrats übernehmen.


Der langjährige Vorstandsvorsitzende von ProSiebenSat.1 Media, Thomas Ebeling, wird im Juni in den Aufsichtsrat der Apleona Gruppe eintreten und im August auch den Vorsitz übernehmen. Er folgt auf Manfred Wennemer, der den Immobiliendienstleister in dieser Funktion nach dessen erfolgreich abgeschlossener Ausgliederung vom ehemaligen Eigentümer Bilfinger aus dem Aufsichtsrat ausscheiden wird.

Anzeige
Digitalisierungsexperte

„Wir danken Herrn Wennemer sehr für sein Engagement und seine wertvolle Expertise während der ersten Entwicklungsphase von Apleona, die maßgeblich durch den Auf- und Ausbau einer effizienten und schlagkräftigen Organisation geprägt war“, sagt Andreas Aschenbrenner, Partner des Apleona-Eigentümers EQT Partners. „Mit Herrn Ebeling haben wir einen Nachfolger gewonnen, der in dem für Apleona so wichtigen Gebiet der Digitalisierung von Geschäftsmodellen und Dienstleistungen über viel Erfahrung und eine hohe Kompetenz verfügt“, so Aschenbrenner weiter.

Marktstellung in Europa ausbauen

„Als künftiger Vorsitzender des Aufsichtsrates werde ich Apleona bei der strategischen Zielsetzung begleiten, das Unternehmen über digitale Angebote und Lösungen weiter zu entwickeln und unter anderem so seine Marktstellung in Europa weiter auszubauen“, kommentiert Thomas Ebeling seine Berufung in den Aufsichtsrat. Ebeling ist unter anderem auch Mitglied des Aufsichtsrates der Bayer AG und der GfK SE sowie Mitglied im Beirat der Sivantos Gruppe. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.