AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Algen von der Fassade entfernen ohne Hochdruck und nachhaltig
20. Januar 2016

Algen von der Fassade entfernen ohne Hochdruck und nachhaltig

Die Putzfassade neu gedämmt, nach wenigen Jahren und schon wird die Farbe von einem Grauschleier überzogen – viele kennen dieses Bild. Eine Wärmedämmfassade ist durch die kühlere Oberfläche geschaffen, um Algen anzusiedeln. Es ist kein Wunder, Unding oder Materialfehler, sondern einfache Biologie, weshalb Algen die Wärmegedämmten Fassade in Scharen befallen.


Es hat sich gezeigt: kaum ein Fassadenerzeuger kommt seltener vor, keine wärmegedämmte Fassade setzt nie Algenbefall an. Ob früher oder Später, alle Fassaden werden in dieses unschöne Grau von Algen gehüllt und die schöne Wärmedämmfassade verdeckt hinter dem ungebetenen Gast, der Alge.

Anzeige
Mehr Schaden als Nutzen

Immer wieder versuchen Hausbesitzer ihre Fassade mit Hochdruck reinigen. Natürlich nicht wissentlich schädigen sie mit dieser Methode der Fassadenreinigung die Oberfläche der Fassade mit hohem Druck und erzielen das gewünschte Ergebnis nicht. Algen werden damit nur oberflächlich entfernt und kehren rasch und noch stärker als zuvor zurück. Die durch den hohen Druck aufgeraute Oberfläche bietet noch optimalere Lebensbedingungen für Algen und Pilze und lassen die Fassade rascher und stärker veralgen als zuvor.

3 Schritte für mehr Erfolg

Dem gegenüber steht nun eine exklusive Reinigungsmethode für veralgte Fassaden, wie etwa unter www.saubere-fassade.at/algenentfernung zu finden. Mit einem 3-Schritte-Verfahren wird die Fassade nicht einfach gereinigt, sondern ebenso der Wiederbefall von Algen und Pilzen auf der Fassade verhindert.

Nachhaltige Zerstörung von Algen und Pilzen

Ohne Hochdruck die Fassade reinigen und einfach mit dem Druck einer gewöhnlichen Wasserleitung nach einer fachmännischen Vorbehandlung abspülen, das wirkt. Die Vorbehandlung gewährleist das Absterben der Algen. Im Mauerwerk verwurzelte Algen und Pilze werden nachhaltig zerstört. Nachdem das abgestorbene Biomaterial abgewaschen wurde, ist im letzten Schritt noch ein nachhaltig wirkender Desinfektionsauftrag empfehlenswert. Dies verhindert den Neubefall durch Pilze, Algen und andere Lebensformen wie Flechten auf der Dämmfassade. (sw)





Empfohlener Artikel

Knapp fünf Millionen Singles, Paare und Familien wechseln pro Jahr in Deutschland ihre Wohnung. In diesem Zusammenhang stellen sich für Mieter und Vermieter immer wieder die gleichen Fragen, bei denen große Unsicherheit herrscht. kautionsfrei.de hat nun die zehn größten Irrtümer rund um die Miete aufgelistet.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier