Achim Gräfen neuer Vorstand von OMEGA Immobilien | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Achim Gräfen neuer Vorstand von OMEGA Immobilien
14. Mai 2018

Achim Gräfen neuer Vorstand von OMEGA Immobilien

Der Aufsichtsrat der OMEGA Immobilien Kapitalverwaltungs AG hat mit Wirkung zum 02.05.2018 Achim Gräfen in den Vorstand der Kapitalverwaltungsgesellschaft berufen. Der 51-Jährige wird künftig als CIO vor allem das Business Development verantworten.


OMEGA Immobilien hat einen neuen CIO. Achim Gräfen wird zukünftig sowohl die Konzeption wie auch das Fund Raising und das Management von Immobilien-Spezial-AIFs verantworten. Damit wird er künftig gemeinsam mit den Vorständen Martin Herkenrath, Gert von Borries und Eduard Gonçalves die Geschäfte der OMEGA Immobilien KVG verantworten. Gräfen besitzt mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Konzeption, Strukturierung und dem Management von Immobilienfonds sowie dem Aufbau von Immobilieninvestitionsportfolien mit breit gefächerten Nutzungsarten in verschiedenen Ländern.

Anzeige
Grundlage für Auflage neuer Fonds

Vor seinem Wechsel zu OMEGA Immobilien leitete Gräfen als Geschäftsführer die Unternehmensbelange der DIC Fundbalance GmbH. Zuvor hatte der Diplom-Geograph geschäftsführende Positionen bei den Kapitalverwaltungs- und Immobilien Investmentgesellschaften 6B47 Group, Wien, AXA Investment Managers und WestInvest (Deka), inne. Mit dem Neuzugang habe die OMEGA Immobilien Gruppe eine wesentliche Grundlage für die Emission von geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF geschaffen. (mh)





ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.