„Partnerschaftskonzepte bieten Immobilienmaklern viele Vorteile“ | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

„Partnerschaftskonzepte bieten Immobilienmaklern viele Vorteile“
11. Dezember 2017

„Partnerschaftskonzepte bieten Immobilienmaklern viele Vorteile“

VON POLL IMMOBILIEN zählt zu den Platzhirschen unter den deutschen Maklerhäusern. Dennoch sieht der geschäftsführende Gesellschafter Daniel Ritter das Wachstumspotenzial noch nicht ausgeschöpft. Schließlich bieten Partnerschaftskonzepte Immobilienmaklern viele Vorteile – gerade angesichts der vielfältigen und herausfordernden Marktumfelds.


Herr Ritter, Immobilien-Franchise- bzw. Partnerschaftskonzepte finden immer stärkeren Anklang in der deutschen Maklerlandschaft. Wie erklären Sie sich diesen Erfolg?

Partnerschaftskonzepte bieten Maklern viele Vorteile. Die starke Marke unterstützt unsere Partner dabei, Eigentümer und Suchkunden zu gewinnen. Das ausgedehnte Netzwerk bietet Zugriff auf einen großen potenziellen Kundenkreis. Dazu erhalten unsere Partner einen kompetenten Support aus der Zentrale, inklusive vieler professioneller Marketingtools, Beratung zu diversen Themen sowie Coachings und Weiterbildungen. Unsere Partner durchlaufen intensive Schulungen in der hauseigenen Akademie, dazu gehören auch der Zertifizierungslehrgang zum Immobilienmakler (IHK) oder die Qualifizierung zum geprüften freien Sachverständigen für Immobilienbewertung (WertCert®). Auch bei der Digitalisierung ist die Zentrale am Puls der Zeit, inklusive verstärkter Online- und Social-Media-Aktivitäten, wovon die Partner profitieren.

Anzeige
Wie weit dürfte diese Erfolgsgeschichte noch gehen?

Partnerschaftskonzepte werden auf Dauer attraktiv sein, zumal die Anforderungen am Markt stetig steigen. Man denke nur an den Aspekt Digitalisierung. Als Makler muss man mit den modernen Entwicklungen gehen. Dabei kann eine starke Zentrale den Partnern umfangreiche Unterstützungsleistungen liefern, die man sonst kaum in diesem Maße hat. Dazu gehört auch der Bereich der neuen Medien. Ein weiterer Aspekt: Die Kollegen in unserem innovativen Netzwerk kooperieren eng miteinander, sie stärken damit den Erfolg aller. Zudem ist die starke Marke wichtig – ein renommierter, überregional bekannter Name fördert die stabile Geschäftsentwicklung.

Wird der Einzelmakler irgendwann vielleicht fast komplett verdrängt?

Die Zukunft wird erheblich leichter sein für den Netzwerkmakler. Die wachsenden Anforderungen, die die Innovationen des Marktes, insbesondere die Digitalisierung, mit sich bringen, sind fast nur im Netzwerk zu meistern.

Mit über 250 Standorten in Deutschland ist das Netz von VON POLL IMMOBILIEN bereits recht dicht. Gibt es da noch Wachstumspotenzial?

Wir sind in Deutschland nahezu flächendeckend vertreten. Weiteres Wachstumspotenzial ist aber vorhanden. Der Bedarf an professioneller Beratung und umfassenden Dienstleistungen in der Immobilienvermittlung ist hoch, die Nachfrage an attraktiven Standorten ungebrochen. Daher wachsen wir im Netzwerk weiter. Wir verdichten es, außerdem vergrößern unsere Partner an den bereits bestehenden Standorten je nach Bedarf ihre Teams. Und wir bieten zunehmend auch Dienstleistungen um die Immobilienvermittlung herum an, beispielsweise mit VON POLL FINANCE.

Wir expandieren natürlich auch außerhalb Deutschlands, in Europa, wo wir schon an vielen attraktiven und lebenswerten Orten vertreten sind, beispielsweise auf Mallorca, Marbella, Teneriffa, in Portugal oder Kroatien. In unseren Nachbarländern Schweiz und Österreich verfügen wir ebenfalls über eine Vielzahl an Standorten, und auch in Luxemburg und den Niederlanden haben wir Partner. Weitere Standorte kommen in Kürze hinzu.

Welche Eigenschaften und Fähigkeiten müssen Immobilienberater mitbringen, um ein neuer Partner bei VON POLL IMMOBILIEN zu werden?

Als Partner sollte man ausgeprägte Führungsqualitäten mitbringen und eine selbstbewusste Unternehmerpersönlichkeit sein oder werden wollen. Außerdem sollte man kommunikations- und akquisitionsstark sein. Man sollte schnell und effizient agieren sowie selbstständig und präzise arbeiten können. Der Partner sollte auch fähig sein, zu seinem Team hinzukommende Immobilienberater zu coachen und zu unterstützen. Zudem erwarten wir eingehende Gebietskenntnisse und eine gute Vernetzung vor Ort.

Der neue Partner hat dann die Aufgabe, die Geschäftsstelle zu leiten und sein Team aufzubauen, kontinuierlich Marktanteile zu gewinnen und seine Marktposition zu stärken. Er akquiriert aktiv und dauerhaft neue Kunden, stellt eine kundenorientierte Beratung sicher und setzt gleichzeitig geschäftspolitische Zielsetzungen um.

Wir bieten dem Partner dabei Unterstützung und Wettbewerbsvorteile durch unsere starke Marke, unsere erprobten Marketingtools und viele weitere Dienstleistungen, auf die er zurückgreifen kann. Natürlich gehört auch unser großes Netzwerk mit weit über 250 Standorten dazu. Der Partner wird in unserer hauseigenen Schulungsakademie professionell eingearbeitet und kann zudem weitere Coachings in Theorie, Praxis und Organisation in Anspruch nehmen. Er erhält ein exklusives Vertragsgebiet und ein interessantes Provisionsmodell.

Mit VON POLL FINANCE haben Sie einen eigenen Bereich für Immobilienfinanzierungen gegründet. Warum passen Finanzdienstleistungen zu einem Maklerunternehmen?

Das Angebot von Finanzdienstleistungen ist eine logische Ergänzung zum Immobiliengeschäft. Wir bieten damit bereits entschlossenen Kaufinteressenten eine umfassende und dabei institutsunabhängige Finanzierungsberatung. Zudem haben wir durch unser großes Netzwerk an Immobilienshops Zugang zu vielen qualifizierten Suchkunden, die vor einer Kaufentscheidung stehen und damit potenzielle Kunden im Finanzierungsbereich darstellen. Wir verfügen also über ein großes Potenzial an Kunden, die aufgeschlossen für eine unabhängige Beratung im Bereich Finanzierung und Absicherung sind. Und durch den optimalen Kommunikationsfluss zwischen Immobilien- und Finanzmakler erleichtern wir den Vermittlungsprozess für die Beteiligten zusätzlich.

Wie viele Standorte von VON POLL FINANCE planen Sie?

Ziel ist es, bis 2025 deutschlandweit rund 300 Vermittler angeschlossen zu haben. Sie werden zumeist Beratungsstellen in bestehenden VON-POLL-IMMOBILIEN-Shops besetzen. Zudem sollen an rund 30 ausgesuchten Standorten innerhalb der nächsten drei Jahre auch eigene VON-POLL-FINANCE-Shops entstehen.

An allen Standorten wird VON POLL FINANCE eine hochqualifizierte Beratung anbieten. Seine Finanzmakler besitzen neben der gesetzlich vorgeschriebenen Zulassungserlaubnis nach § 34c, i und d auch die Zertifizierung nach dem DIN Standard 77222 durch das Defino Institut für Finanznorm. Die entsprechende Qualifizierung wird bei VON POLL FINANCE ebenso angeboten wie regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen. (mh)

Dieses Interview ist ursprünglich erschienen in ImmoCompact 03/2017. Die vollständige Ausgabe finden Sie als E-Magazin unter: https://www.immocompact.de/E-Magazin%2003/2017


<h5>Daniel Ritter</h5>
Daniel Ritter




ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.