Finanzen | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Zwei wichtige Spartipps für die Baufinanzierung

In Zeiten niedriger Bauzinsen sind die eigenen vier Wände für viele Haushalte erschwinglich. Bauherren sparen bei der Finanzierung, wenn sie einige Punkte beachten. Das Baufinanzierungsportals Baufi24.de hat zwei besonders wichtige Spartipps gegeben.

Deutsche Hausbauer greifen am tiefsten in die Tasche

Deutsche Hauseigentümer sind spitze. Für Hausrenovierungen geben sie im Durchschnitt rund 60.000 Euro aus. Kein anderes Land kann mit dieser Summe mithalten. Frischgebackene Hausbesitzern geben sogar über 100.000 Euro für Renovierungsobjekte aus. Ein Ende dieses Booms ist zudem nicht absehbar.

Anzeige
Lust am Wohneigentum nimmt weiter zu

Wofür sparen die Deutschen? Das wollte der Verband der Privaten Bausparkassen in seiner Sommerumfrage 2017 wissen. Altersvorsorge hat demnach den Konsum als Sparmotiv Nummer 1 wieder abgelöst. Wohneigentum hat ebenfalls an Beliebtheit gewonnen.

Massive Häuser günstiger in der Versicherung

Im Schadensfall finanziell abgesichert zu sein, ist gerade für Hauseigentümer unerlässlich. Gebäudeversicherungen sorgen hier für den nötigen Schutz. Einer neuen Studie des Pestel-Institutes zum Thema Wohnbauversicherungen zufolge gibt es dabei deutliche Preisunterschiede zwischen Massivbauten und Leichtbau-Konstruktionen.

Baufinanzierungen erklimmen neues Rekordniveau

Die durchschnittliche Darlehenssumme deutscher Baufinanzierungen hat erstmals die 200.000-Euro-Grenze durchbrochen. Das zeigt der aktuelle Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Annuitätendarlehen sind derweil weiter auf dem Vormarsch. Forward- und KfW-Kredite waren hingegen zuletzt weniger gefragt.

Zahl der Immobiliardarlehensvermittler seit Jahresbeginn mehr als verdoppelt

Im Register des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) sind mittlerweile fast 50.000 Immobiliendarlehensvermittler nach §34i registriert. Damit hat sich ihre Zahl seit Jahresanfang mehr als verdoppelt. Das gilt auch für die Zahl der Honorar-Immobiliardarlehensberater.

Stimmung deutscher Immobilienfinanzierer hellt sich leicht auf

Der Deutsche Immobilienfinanzierungsindex (DIFI) hat sich im zweiten Quartal 2017 wieder etwas erholt. Insgesamt bleibt er aber weiter im negativen Bereich. Vor allem die Erwartungen für die kommenden sechs Monate drücken auf die Stimmung der Immobilienfinanzierer.

Trotz US-Zinserhöhung: Bauzinsen verharren auf niedrigem Niveau

Die jüngste Leitzinserhöhung der US-Notenbank Fed auf eine Spanne von 1,0 bis 1,25% hat bisher keine Auswirkungen auf die Zinsen für Baufinanzierungen. Die Bauzinsen in Deutschland bleiben nahezu konstant auf einem sehr niedrigen Niveau. Der Bestzins für zehnjährige Hypothekendarlehen liegt laut Dr. Klein bei 1,06%.

Anzeige
Deutschland ist zweitbeliebtester Immobilienfinanzierungsmarkt Europas

Fast die Hälfte der europäischen Immobilienfinanzierer geht von einem Zuwachs des Neugeschäfts in den kommenden sechs Monaten aus. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Immobilienberaters Cushman & Wakefield. Deutschland ist demzufolge auf Rang 2 der beliebtesten Finanzierungsmärkte.

Notwendige Versicherungen während der Bauphase

Häuslebauer versuchen die Kosten ihre Immobilie so gering wie möglich zu halten. Sparen sie dann bei Versicherungen, kann sich dies als folgenschwerer Fehler entpuppen – meint das Baufinanzierungsportal Baufi24.

Immobilienkredite: Studie sieht Banken grundlos jammern

Die Vergabe von Immobilienkrediten ist innerhalb von zehn Jahren um 30% gestiegen. Banken hätten daher keinen Anlass zur Klage. Zu diesem Schluss kommt das Fachportal Kreditvergleich.net im Rahmen einer Studie.

Starkes Neugeschäft bei gewerblichen Immobilienfinanzierungen

JLL hat den deutschen Markt für gewerbliche Immobilienfinanzierungen analysiert. 2016 verbuchte er demnach ein deutliches Plus. Für 2017 rechnen allerdings nur zwei Banken mit wachsendem Kreditneugeschäft.

Drei von vier Baufinanzierungen sind Annuitätendarlehen

Dr. Klein hat den aktuellen Trendindikator Baufinanzierung (DTB) vorgestellt. Drei Viertel alle im April 2017 abgeschlossenen Baufinanzierungen waren demnach Annuitätendarlehen. Die Standardrate liegt derzeit bei 456 Euro – und ist damit ähnlich wie die Zinsen wieder leicht gestiegen.

Finanztest nimmt Bauversicherungen unter die Lupe

Geht beim Bauen etwas schief, wird es schnell teuer. Eine Bauherrenhaftpflicht sowie Bauleistungsversicherungen sollen das verhindern. Für ihre Mai-Ausgabe hat die Zeitschrift Finanztest die entsprechenden Angebote von mehr als 30 Versicherern untersucht – und deutliche Unterschiede in Bezug auf Preis und Leistung festgestellt.

HDI bringt Hausratversicherung mit Smart-Home-Komponente

In der neuen Hausratversicherung der HDI wird nun der Einsatz von Smart-Home-Technik zum Sichern und Überwachen des Haushalts mit einem Beitragsnachlass honoriert. Schäden an den fest installierten Komponenten in der Wohnung sind ohne Begrenzung mitversichert.

Dr. Klein startet Kooperation mit Exporo und ZINSLAND

Die Dr. Klein Firmenkunden AG hat eine Kooperation mit den Crowdinvesting-Plattformen Exporo und ZINSLAND abgeschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist unter anderem, den Kunden weitere Zugänge zu Mezzanine-Kapital und Immobilienfinanzierungen zu ermöglichen.

Die fünf größten Fehler bei der Baufinanzierung

Mit dem Hintergedanken, die niedrigen Zinsen auszunutzen, lassen sich viele Bauherren zum übereilten Abschluss einer Finanzierung verführen. Doch nur weil die Zinsbelastung niedrig ist, bekommen Darlehensnehmer ihre Immobilie nicht geschenkt. Das Baufinanzierungsportals Baufi24.de hat daher nun die fünf größten Fehler bei der Baufinanzierung zusammengetragen.

Kreditstudie: Schöner wohnen wichtiger als schneller fahren

Die Niedrigzinsen treiben die Nachfrage nach Krediten in die Höhe. Doch wofür geben die Kreditnehmer das geliehene Geld aus? Diese Frage beantwortet eine aktuelle Erhebung des Forderungsmanagers KRUK.

Bei Immobilienkrediten & Co.: Ruheständler unterstützen ihre Erben

Gut jeder dritte Rentner greift seinen Nachkommen finanziell unter die Arme. Insbesondere Senioren, die auf dem Land wohnen, zeigen sich dabei großzügig gegenüber den Nachkommen. Das zeigt eine Studie der Deutsche Leibrenten AG, für die 1.000 Senioren ab 65 Jahren befragt wurden.

Münchner Immobilienkäufer sind Schlusslicht bei der Kredittilgung

Eine aktuelle Interhyp-Auswertung zeigt, dass Rückzahlungsquoten deutscher Baufinanzierungen 2016 wieder etwas gestiegen sind. Regional gibt es weiter deutliche Unterschiede. Die Münchener Bevölkerung bildet demnach beim Kredittilgen das klare Schlusslicht – trotz gestiegener Tilgungen.

Seiten


Anzeige


Empfohlener Artikel

Eigenheim oder Miete? Das ist unverändert eine der wichtigsten Fragen in Sachen Immobilien. Der ACCENTRO-IW-Wohnkostenreport 2016 hat darauf eine klare Antwort. Im Schnitt ist der Erwerb von Wohneigentum demnach um über 40% billiger als Mieten. Allerdings werde das Nachfrageverhalten durch zahlreiche Hürden wie Regulierungsmaßnahmen gebremst.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier